Zurück zur Startseite
Wirtschaft
Zurück zur Startseite
Wirtschaft

BMW und Daimler schmieden Roboterauto-Allianz | BR24

© BR/Gabriel Wirth

Vor einer Woche erst haben BMW und Daimler in Berlin die Zusammenlegung ihrer Mobilitäts-Dienste groß gefeiert, nun kommt der nächste Schritt. Die beiden Unternehmen wollen auch beim autonomen Fahren künftig zusammenarbeiten.

2
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

BMW und Daimler schmieden Roboterauto-Allianz

Vor einer Woche erst haben BMW und Daimler in Berlin die Zusammenlegung ihrer Mobilitäts-Dienste groß gefeiert, nun kommt der nächste Schritt. Die beiden Unternehmen wollen auch beim autonomen Fahren künftig zusammenarbeiten.

2
Per Mail sharen
Teilen

Es geht um die nächsten Entwicklungsstufen beim autonomen Fahren, unter anderem um das hochautomatisierte Fahren auf Autobahnen. Dabei fährt das Fahrzeug selbstständig, blinkt, wechselt Spuren, bremst und gibt Gas. Unter bestimmten Bedingungen, zum Beispiel bei schlechter Sicht, kann der Fahrer jedoch wieder aufgefordert werden, das Steuer zu übernehmen. Die ganze Technik mit den vielen Sensoren ist sehr komplex und teuer.

BMW und Daimler bündeln ihre Kräfte

Allein bei BMW auf dem firmeneigenen Campus in Unterschleißheim bei München arbeiten bereits jetzt schon 1.300 Ingenieure und Entwickler am autonomen Fahren. Der Standort soll weiter ausgebaut werden. Allerdings ist der Wind in der Autoindustrie zuletzt deutlich rauer geworden. BMW und Daimler bleibt offensichtlich gar nichts anderes übrig, als Kooperationen einzugehen. Nur so können sie gegen Großkonzerne wie VW und neue Konkurrenten wie Uber bestehen. Um Kosten zu sparen und die künftige Technik schneller auf die Straße zu bekommen, arbeitet BMW deshalb nun auch mit seinem schärfsten Konkurrenten Daimler zusammen.

Autonomes Fahren soll vor 2025 die nächste Stufe erreichen

Die BMW Group und die Daimler AG streben an, die nächste Technologiestufe bereits vor Mitte des nächsten Jahrzehnts in der Breite verfügbar zu machen, wie es heißt. Das wäre also vor 2025. Weitere Details sind noch nicht bekannt. Bisher ist nur eine Absichtserklärung unterschrieben worden, jetzt arbeiten beide Unternehmen an den Einzelheiten.

© BR

Aus Konkurrenten werden Partner - zumindest im Bereich "Autonomes Fahren". Um bei der wohl wichtigsten Technologie der Zukunft mithalten zu können, wollen sich BMW und Daimler bei der Entwicklung und Forschung enger abstimmen.