Zurück zur Startseite
Wirtschaft
Zurück zur Startseite
Wirtschaft

BMW auf der IAA: Zipse mit Bekenntnis zum Klimaschutz | BR24

© Gabriel Wirth, BR

Der Münchner Autobauer hat seine neuesten Strategien vorgestellt. BMW versucht dabei Klimaschutz nach vorne zu stellen.

4
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

BMW auf der IAA: Zipse mit Bekenntnis zum Klimaschutz

Auf der Internationalen Automobilausstellung (IAA) blickt BMW in die Zukunft: Der Münchner Autobauer hat seine neuesten Strategien vorgestellt. BMW versucht dabei, Klimaschutz nach vorne zu stellen.

4
Per Mail sharen
Teilen

Der Münchner Autobauer BMW ist zwar noch auf der IAA in Frankfurt vertreten, allerdings ist der Stand gegenüber früheren Autoausstellungen deutlich kleiner geworden. Das hielt den neuen BMW-Chef Oliver Zipse aber nicht davon ab, recht selbstbewusst aufzutreten: Konzentriert, souverän und locker. Ohne Krawatte. So hat sich der neue BMW-Chef Oliver Zipse auf der IAA präsentiert.

Gleich zu Beginn seiner ersten Rede vor der internationalen Presse gab es ein klares Bekenntnis für den Klimaschutz:

"Bei BMW denken wir an die nächsten Generationen und was beschäftigt die nächste Generation am meisten? Der Klimawandel. Wir konzentrieren uns dabei auf die Frage, welche Technologien die größte Möglichkeit haben, Treibhausgase zu reduzieren." Oliver Zipse, Vorstandsvorsitzender der BMW AG

BMW setzt stark auf alternative Antriebe

Dabei setzen auch die Münchner stark auf die Elektromobilität. Das Wachstum kommt hier vor allem aus China, dem weltgrößten Automarkt. Bei BMW geht man davon aus, dass ab 2030 über die Hälfte aller Neuzulassungen im Premiumsegment in China reine Elektroautos sein werden. Daneben forscht BMW weiter an anderen Antriebsformen. Ab 2022 soll eine Testflotte mit Brennstoffzellen unterwegs sein, versprach Zipse.

PS-starke Wagen bleiben präsent

Trotz des Bekenntnisses für den Klimaschutz werden auf der IAA aber auch wie in der Vergangenheit schon PS-starke Fahrzeuge gezeigt, wie ein 1er BMW mit 300 PS oder die große Luxuslimousine M8 mit 600 PS.