Zurück zur Startseite
Wirtschaft
Zurück zur Startseite
Wirtschaft

Bitcoin und Co: Virtuelle Währungen auf Talfahrt | BR24

© BR

Bitcoin und Co: Virtuelle Währungen auf Talfahrt

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Bitcoin und Co: Virtuelle Währungen auf Talfahrt

Nicht einmal ein Jahr ist es her, da wurden für die virtuelle Währung Bitcoin rund 20.000 US-Dollar gezahlt. Dann sank der Kurs. Zuletzt beschleunigte sich die Talfahrt drastisch. Grund sind unter anderem schärfere Kontrollen der Börsenaufsicht.

Per Mail sharen
Teilen

Der Ausverkauf der Cyber-Währung Bitcoin ging auch am Dienstag weiter. Für ein Bitcoin wurden zeitweise weniger als 4.200 Dollar gezahlt, das waren zwölf Prozent weniger als gestern und zugleich ein 14-Monats-Tief. In wenigen Tagen fiel der Kurs inzwischen um rund ein Drittel. Auch von anderen Digitalwährungen haben sich die Anleger abgewendet, wofür es mehrere Gründe gibt.

Strafen für Anbieter von Bitcoin-Bezugsrechten

Die Euphorie bei Kryptogeld wie Bitcoin hat weiter nachgelassen, weil die US-Börsenaufsicht SEC am vergangenen Freitag zwei Unternehmen zu Strafen verurteilte nach sogenannten "digitalen Börsengängen". Bei solchen "Initial Coin Offerings" werden Anlegern Bezugsrechte für künftige Anteile an einer möglichen Cyberwährung angeboten, die aber erst noch hergestellt werden müssen.

Wider Erwarten weigert sich die SEC außerdem, endlich einen börsengehandelten Fonds auf Bitcoin zuzulassen, auf den die Branche seit langem hofft. Mit einem solchen Fonds wäre es für eine breitere Schicht von Anlegern einfacher, in Bitcoin zu investieren.

Einführung von Bitcoin Cash verwässert den Wert

Um den Zugang zu Bitcoins zu erleichtern, wurde außerdem die Cyberwährung weiter aufgespalten. So gibt es nun auch noch "Bitcoin Cash" - und dazu soll noch "Bitcoin Gold" kommen. Darin sehen manche eine unzulässige Verwässerung ihres Wertes.

Der Wert aller rund 2.000 Kryptoanlagen zusammen wird von dem Internetportal Coinmarketcap aktuell mit 154 Milliarden Dollar angegeben. Vor einer Woche waren es noch 50 Milliarden Dollar mehr. Und im Kryptoboom vor einem Jahr war der Wert mehr als fünfmal so hoch.

Sendung

B5 Wirtschaft und Börse

Von
  • Felix Lincke
  • BR24 Redaktion
Schlagwörter