BR24 Logo
BR24 Logo
Wirtschaft

Betriebsversammlung im Krisenmodus | BR24

© pa/dpa/Julian Stratenschulte

Audi-Logo in der Dämmerung

Per Mail sharen
Teilen

    Betriebsversammlung im Krisenmodus

    Während die VW-Krise erneut Schlagzeilen macht, kommen in Ingolstadt bei Audi die 43.000 Mitarbeiter heute zu einer Betriebsversammlung zusammen. Zur Belegschaft sprechen Audi-Chef Rupert Stadler und Betriebsratschef Peter Mosch. Von Susanne Pfaller

    Per Mail sharen
    Teilen

    Das Unternehmen gibt sich zugeknöpft. Offiziell heißt es nur vage, Audi-Chef Rupert Stadler werde einen "Situationsbericht" abgeben, wohl auch etwas zur Krise sagen und über den "Status des Standorts" berichten. Mehr erfährt man auch vom Betriebsrat nicht.

    Bisher kaum Antworten

    Dabei brennen den 43.000 Audianern viele Fragen unter den Nägeln: Wie tief steckt Audi in der VW-Krise? Wie erholt sich die "Vorsprung-durch-Technik" AG von der Entlassung ihres Entwicklungschefs Stefan Knirsch? Wie viel Arbeit gibt es künftig überhaupt in Ingolstadt, nachdem der Verkaufsschlager Q 5 jetzt in Mexiko produziert wird? Bleibt die Nachschicht voll erhalten oder verlieren Zeitarbeiter ihren Job? Alle warten auf Antworten - bislang vergebens.

    Das Vertrauen schwindet - und zumindest bei den Zeitarbeitern auch das Vertrauen in ihre Gewerkschaft. Viele von ihnen haben ihre IG-Metall-Mitgliedschaft bereits gekündigt.