BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Bayernwerk misst niedrigsten Stromverbrauch aller Zeiten | BR24

© picture alliance/Nicolas Armer/dpa

Am Pfingstmontagnachmittag wurde eine Stromabnahme von rund 1.500 Megawatt gemessen, der niedrigste jemals gemessene Verbrauch.

2
Per Mail sharen

    Bayernwerk misst niedrigsten Stromverbrauch aller Zeiten

    Der Netzbetreiber Bayernwerk hat an Pfingsten so wenig Strom abgegeben wie niemals zuvor. Hauptursache für den niedrigen Energieverbrauch ist der wegen der Corona-Pandemie gesunkene Strombedarf in Gewerbe und Industrie.

    2
    Per Mail sharen

    Das Bayernwerk, der größte Stromnetzbetreiber im Freistaat, hat an Pfingsten den niedrigsten Stromverbrauch aller Zeiten in Bayern registriert. Am Pfingstmontagnachmittag habe man eine Stromabnahme von rund 1.500 Megawatt gemessen, wie das Unternehmen am Dienstag in Regensburg mitteilte. Das sei der niedrigste jemals gemessene Verbrauch. Zum Vergleich: Am Pfingstmontag 2019 wurde doppelt so viel Energie in Bayern verbraucht.

    Rekord bei Einspeisung von Sonnenstrom

    Der Stromverbrauch in Bayern gehe seit Beginn der Corona-Pandemie kontinuierlich zurück, insbesondere bei Industrie und Gewerbe, hieß es weiter. Gleichzeitig steige die Einspeisung von Solarstrom kontinuierlich an. Auch hier wurde am Pfingstmontag ein neuer Rekord erzielt: An diesem Tag flossen aus dem Bayernwerk-Netz fast 4.000 Megawatt ins europäische Verbundnetz.

    Das Bayernwerk betreibt nach eigenen Angaben im Freistaat ein Stromnetz mit einer Gesamtlänge von 154.000 Kilometern und ist damit für die Stromversorgung von rund sieben Millionen Menschen zuständig.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!