Zurück zur Startseite
Wirtschaft
Zurück zur Startseite
Wirtschaft

BayernLB bekommt neuen Chef | BR24

© dpa/pa/Andreas Gebert

Der neue Chef der BayernLB Stephan Winkelmeier

Per Mail sharen

    BayernLB bekommt neuen Chef

    Der Neue ist ein alter Bekannter: Stephan Winkelmeier soll künftig im Chefsessel der BayernLB Platz nehmen. Er kennt die Landesbank bereits aus seiner Zeit als Finanzvorstand.

    Per Mail sharen

    Stephan Winkelmeier soll neuer Chef der BayernLB werden. Mit dieser Personalie geht eine monatelange Hängepartie um die Führung der Bank zu Ende. Nach dem Abgang von Johannes-Jörg Riegler sprang vorübergehend sein Stellvertreter Edgar Zoller ein, der seit vielen Jahren zum Vorstand der Landesbank gehört. Der 62-Jährige Zoller wird am Donnerstag auch die Bilanz erläutern.

    Wochenlange Suche nach neuem BayernLB-Chef

    Allerdings suchten der Freistaat und die bayerischen Sparkassen als Eigentümer der Bank seit Wochen nach einem jüngeren Kandidaten von außen, der für mehr als eine Amtszeit von fünf Jahren zur Verfügung stehen soll. Jetzt ist die Entscheidung gefallen. Der 51-Jährige Stephan Winkelmeier arbeitete bereits bis zum Jahr 2014 als Finanzvorstand für die BayernLB und sitzt seit 2017 in deren Aufsichtsrat.

    Stephan Winkelmeier ist in München gut vernetzt

    Der studierte Diplomkaufmann steht derzeit noch an der Spitze der FMS Wertmanagement in München, die im Jahr 2010 gegründet wurde, um die Altlasten der geretteten Immobilienbank Hypo Real Estate abzuwickeln.

    Offensichtlich gab es einige Kandidaten für den Chefposten der BayernLB, darunter auch Bewerber aus Frankfurt. Die Entscheidung ist dem Vernehmen nach vor allem deshalb für Stephan Winkelmeier gefallen, weil er das Institut bereits kenne und in München gut vernetzt sei. In der Landesbank gilt er als kompetent und umgänglich. Im Chefsessel dort soll er spätestens zum 1. August Platz nehmen. Edgar Zoller würde zu diesem Zeitpunkt sein Stellvertreter.