BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR
Bildrechte: BR/dpa-Bildfunk/Daniel Karmann

Die bayerischen Unternehmen wollen nach dem Corona-Einbruch wieder voll durchstarten. Deshalb hat die Vereiningung der Bayerischen Wirtschaft einen Forderungskatalog für die künftige Bundesregierung aufgestellt.

8
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

"DeutschlandPlan 2025": Wunschliste der Bayerischen Wirtschaft

Die Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft hat zehn zentrale Forderungen an die neue Bundesregierung. Auf mehr als 60 Seiten präsentiert sie ihren „DeutschlandPlan 2025“, der die Unternehmen finanziell entlasten und bürokratische Hürden abbauen soll.

8
Per Mail sharen
Von
  • Margit Siller

Steuerentlastung der Unternehmen

Unternehmenssteuern runter, auf höchstens 25 Prozent. Runter auch mit der Stromsteuer, die EEG-Umlage soll am besten ganz weg, genau wie der Soli. Damit würde der Staat auf viel Geld verzichten, räumt die Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft vbw ein. Und: Wer die Sozialbeiträge auf unter 40 Prozent deckeln würde, so wie ebenfalls gewünscht, der müsste aus Steuermitteln zuschießen.

Investitionsförderung durch Sonderabschreibungen

Allerdings würden viele dieser Forderungen auch Investitionen und Innovationen fördern, so das Argument. Wie etwa der Ruf nach Sofort- und Sonderabschreibungen für Digitalisierung und Klimaschutz. Deshalb spricht die vbw auch von einem „Entfesselungsprogramm“.

Gewerkschaften lehnen viele Forderungen ab

Große Teile dieses Katalogs wurden längst von Arbeitnehmer-Vertretern abgelehnt; wie etwa das Plädoyer, die Entgeltgrenze bei Minijobs von 450 auf 750 Euro anzuheben und statt der täglichen maximalen Arbeitszeit lieber eine wöchentliche Betrachtung zugrunde zu legen. Und: Für jedes neue Gesetz sollten künftig zwei alte abgeschafft werden – es wäre das erste Mal, dass eine Partei, egal welche, sich dies zu Herzen nimmt.

"Hier ist Bayern": Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!