| BR24

 
 

Bild

Symbolbild: Bauwirtschaft
© dpa-Bildfunk

Autoren

© dpa-Bildfunk

Symbolbild: Bauwirtschaft

Bauboom in Bayern: Die Bauunternehmen im Freistaat haben 2018 ein kräftiges Auftragsplus verzeichnet. Im Vergleich zum Vorjahr legten die Aufträge um 20,7 Prozent zu. Wie das Landesamt für Statistik in Fürth mitteilte, gilt das Plus für alle Sparten. Der Wert der Aufträge war mit 10,65 Milliarden Euro um 1,83 Milliarden Euro höher als im Vorjahr. Am meisten punkteten den Angaben zufolge der gewerbliche und industrielle Tiefbau. Hier beträgt die Zuwachsrate 111,9 Prozent.

Auftrags-Rückgänge in Ober- und Mittelfranken

Steigerungen gibt es den Statistikern zufolge jedoch nicht in allen Regionen: In Oberbayern ansässige Betriebe konnten mit 3,72 Milliarden Euro ein Plus von 35,5 Prozent verbuchen. Dagegen sind die Aufträge in den Regierungsbezirken Ober- und Mittelfranken rückläufig. Das Minus beträgt dort 4,9 Prozent und 10,7 Prozent.