BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 - Hier ist Bayern

Befindet sich derzeit auf Investorensuche: das Bamberger Unternehmen Kaliko.

Bildrechte: Kaliko Bamberg
1
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Bamberg: Textilproduzent Kaliko stellt wieder Insolvenzantrag

Zum dritten Mal innerhalb von neun Jahren muss das Textilunternehmen Kaliko Insolvenz anmelden. Als Grund nennt die Firma aus Bamberg steigende Preise. Mehr als 100 Arbeitsplätze sind von der Maßnahme betroffen. Nun wird ein Investor gesucht.

Von
BR24  RedaktionBR24 Redaktion
1
Per Mail sharen

Das Textilunternehmen Kaliko aus Bamberg hat erneut Insolvenz angemeldet. Nach 2014 und 2018 ist es bereits der dritte Antrag, teilt die Firma auf BR-Anfrage mit.

Die Preise für Material seien in den vergangenen Monaten enorm gestiegen, im Vergleich zum Vorjahr haben sie sich vervierfacht, beschreibt Geschäftsführer Wolfgang Rittmeier die Situation. "Diese Kosten können nicht in vollem Umfang auf die Kunden umgelegt werden."

116 Angestellte arbeiten bei Kaliko

Derzeit befinde sich Kaliko auf Investorensuche. Ein Insolvenzverwalter wurde zudem beauftragt, das Unternehmen vollumfänglich fortzuführen. Kaliko beschäftigt derzeit 116 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Kaliko gehört nach eigenen Angaben zu den weltweit bedeutendsten Produzenten für bestimmte Arten von textilen Materialien. Neben Sonnenschutzstoffen produziert Kaliko auch Gewebe für Schleifmittel und veredelt Textilien.

"Hier ist Bayern": Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!

Sendung

Regionalnachrichten Franken

Schlagwörter