BR24 Logo
BR24 Logo
Wirtschaft

Autovermietung Sixt mit Rekordergebnis | BR24

© BR/Yvonne Unger

Autovermietung Sixt mit Rekordergebnis

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Autovermietung Sixt mit Rekordergebnis

Nach dem Rekordjahr will Sixt eine höhere Dividende zahlen. Nach vorläufigen Zahlen für 2018 stieg das Ergebnis um gut 17 Prozent auf 336,7 Millionen Euro. Heute hat Sixt in München Bilanz gezogen.

Per Mail sharen
Teilen

Gemessen an Umsatz und Ertrag ist Sixt, eigenen Angaben zufolge, nun der größte Mobilitätsdienstleister in Europa. Der Autovermieter aus Pullach bei München profitiert vor allem von starkem Wachstum in den USA. Dort sieht Sixt noch großes Potential. In Europa lief es vor allem in Italien, Spanien und Frankreich gut. In Deutschland ist Sixt laut dem Vorstandsvorsitzenden Erich Sixt um fünf Prozent gewachsen.

Kunden wollen Dieselfahrzeuge

Die Kritik an Dieselfahrzeugen scheint die Mietwagen-Kunden nicht zu beeinflussen, so Sixt:

"Nach wie vor sind ca. 40 Prozent unserer Fahrzeuge Dieselfahrzeuge und die Kunden wollen unverändert einen Diesel fahren. Wie vermuten aus Kostengründen. Nach wie vor sparen sie eben mit dem Diesel Geld und wir vermieten die Autos, die der Kunde will." Sixt-Vorstandschef Erich Sixt

Dasselbe gelte für Elektro- und Hybridfahrzeuge - 2.700 hat der Autovermieter im Angebot. Das ist nicht viel - gemessen an der Mietwagen-Flotte mit insgesamt rund 270.000 Fahrzeugen. Für dieses Jahr rechnet Erich Sixt erneut mit mehr Umsatz. Mit seiner Gewinnprognose ist er vorsichtig, denn es gibt einige Risiken für die Konjunktur. Und so will er den Gewinn jedenfalls stabil halten.