BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Automobilzulieferer baut 70 Millionen Euro-Werk in Geiselhöring | BR24

© Hirotec
Bildrechte: Hirotec

So soll das neue Hirotec-Werk in Geiselhöring aussehen.

Per Mail sharen

    Automobilzulieferer baut 70 Millionen Euro-Werk in Geiselhöring

    In Geiselhöring siedelt sich der internationale Automobilzulieferer Hirotec an. Rund 70 Millionen Euro soll das neue Werk im Kreis Straubing-Bogen kosten. Mehr als 150 Arbeitsplätze entstehen damit in der Region.

    Per Mail sharen
    Von
    • Sarah Beham
    • BR24 Redaktion

    Der internationale Automobilzulieferer Hirotec errichtet ein neues Werk in Geiselhöring und schafft damit mehr als 150 Arbeitsplätze. Laut Pressemitteilung will der Automobilzulieferer Hirotec Manufacturing Deutschland GmbH, eine Tochter der Hirotec Europe GmbH, rund 70 Millionen Euro in das neue Werk im Landkreis Straubing-Bogen investieren.

    Bauarbeiten haben bereits begonnen

    Wie es heißt, haben die Bauarbeiten im Industriegebiet bereits begonnen. Die Stadt Geiselhöring hat in den vergangenen Monaten die Rahmenbedingungen für die Bauleitplanung geschaffen und den Bebauungsplan beschlossen. Der Geiselhöringer Bürgermeister, Herbert Lichtinger (CSU), zeigte sich erfreut: "Das Werk wird neue Beschäftigungsmöglichkeiten für unsere Bürger und Wirtschaftswachstum in der Region generieren."

    Schweißanlagen und Presswerkzeuge

    Hirotec Europe GmbH, ein Unternehmen der Hirotec Group mit Sitz in Japan, wurde im Jahr 2011 in Leonberg, Baden-Württemberg gegründet und ist auf den Vertrieb von Schweißanlagen und Presswerkzeugen spezialisiert. Das neue Werk in Bayern wird die Aktivitäten der Unternehmensgruppe in Europa um die Produktion von Fahrzeugteilen ergänzen.

    Hirotec in acht Ländern vertreten

    Die Hirotec Group hat weltweit 16 Standorte mit mehr als 5.000 Angestellten und einen Jahresumsatz von 1,6 Milliarden US-Dollar in insgesamt acht Ländern. Hirotec Manufacturing Deutschland GmbH wird das 17. Mitglied der Firmengruppe. Die Hirotec Group arbeitet mit nahezu allen großen Automobil- und Lastkraftfahrzeugherstellern weltweit zusammen, zu ihren Kunden zählen unter anderem BMW und Daimler.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!