BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Ausbildungsplatz gesucht - Wo wende ich mich hin? | BR24

© pa/dpa/Robert Kneschke

Junge Frau macht Ausbildung zur Metallarbeiterin in einer Schlosserei

2
Per Mail sharen

    Ausbildungsplatz gesucht - Wo wende ich mich hin?

    Das Ausbildungsjahr läuft seit September. Trotzdem sind tausende Lehrstellen unbesetzt, viele Bewerber haben nicht das Richtige gefunden. Noch ist es nicht zu spät. Der Ausbildungsstart ist bis Jahresende möglich. Hier gibt's Infos.

    2
    Per Mail sharen

    Wer in Bayern eine Ausbildung machen will, hat die Qual der Wahl. Laut Arbeitsagentur stehen 32.000 offene Lehrstellen 10.500 Bewerbern und Bewerberinnen gegenüber. Jeder Azubi kann also theoretisch zwischen drei Stellen aussuchen. Wie aber kommt man an einen guten Ausbildungsplatz? Welcher Beruf ist eigentlich der richtige? Was verdient man? Und was, wenn sich die erste Wahl als Fehlgriff herausstellt? Hier gibt’s offene Lehrstellen, Informationen rund um die Ausbildung und Hilfe, wenn es mal hakt.

    1. Lehrstellenbörse der IHK

    Die Lehrstellenbörse der Industrie- und Handelskammern ist Anlaufpunkt für alles rund um das Thema Ausbildung. Ziel ist es, Unternehmen und Jugendliche zusammenzubringen. Ob Ausbildungsplätze, Praktika oder duales Studium, hier finden sich hunderte Angebote – übrigens auch mobil über eine App abrufbar. Steckbriefe erklären, worum es später im Beruf geht. Ein Quick-Check klopft Vorlieben und Talente ab. Außerdem können sich Auszubildende, die wegen Corona ihre Stelle verloren haben, Rat und Hilfe holen.

    - Service: Diese Ausbildungsberufe haben Zukunft

    2. Lehrstellenradar

    Das Lehrstellenradar zeigt freie Ausbildungsplätze und Praktika für über 130 Handwerksberufe in einer App - einfach Postleitzahl eingeben und los geht's. Wer schon genau weiß, was er lernen will, kann sich benachrichtigen lassen, wenn im Wunschberuf etwas frei wird. Zusätzlich gibt es Bewerbungstipps, Infos über alle Stationen einer Ausbildung, und es wird geklärt, wie man eigentlich Meister wird.

    3. Jobbörse der Arbeitsagentur

    Die Jobbörse der Arbeitsagentur listet derzeit 270.000 Ausbildungsstellen (Stand Oktober 2020) bundesweit auf. Die Angebote lassen sich online durchsuchen. Zu empfehlen ist die Online-Registrierung, denn dann kann ein Suchassistent eingerichtet oder eine Benachrichtigung per E-Mail abonniert werden. Außerdem können Ausbildungsinteressierte eine Bewerbungsmappe und Bewerberprofile anlegen.

    - Ratgeber: Welche Versicherungen brauchen Azubis wirklich?

    4. Sprungbrett Bayern

    Dieses Portal mit Azubi-Börse vermittelt Jugendliche ohne Ausbildungsplatz an Unternehmen mit freien Stellen. Auch fast 25.000 Praktika sind hier gebündelt. Ein Berufsideengenerator inspiriert für Berufe. Außerdem werden Speed Datings zwischen Schülern, Schülerinnen und Unternehmen organisiert. Träger ist das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V.

    © BR24

    Wo verdienen Azubis am besten?

    5. Mit WhatsApp zur Ausbildung

    Sprechstunde via Smartphone: In Whatsapp-Chats beantworten Lehrlinge, Ausbildungsexperten und -expertinnen Fragen zur Ausbildung im Handwerk. Organisiert hat diesen direkten Draht der Bayerische Handwerkstag. Wer sich für eine Lehre interessiert, findet auf dem dazugehörenden Info-Portal "Macher gesucht" auch einen interaktiven Berufe-Checker, mit dem sich eine erste Vorauswahl an Ausbildungsberufen treffen lässt. Ein Berufs-Wiki erklärt über 140 handwerkliche Jobs im Detail.

    6. Pflegeausbildung

    Wunschberuf Pflege? Alles Wissenswerte zur Pflegeausbildung hat Pflegeausbildung.net gesammelt. Das Portal des Bundesministeriums für Familie bietet eine Übersicht über Pflegeschulen, hält Infos über spätere Studienmöglichkeiten vor, gibt Bewerbungstipps und hat ein Team aus rund 40 Beratern und Beraterinnen, die in allen Regionen Deutschlands vor Ort zur Verfügung stehen.

    - Service: Ausbildungsplatz in Corona-Zeiten: So klappt's am besten

    7. AZURO München

    Zoff mit dem Ausbilder? Doch nicht der richtige Beruf? Viel Arbeit, aber nix gelernt? Bei Problemen während der Ausbildung berät das Team von AZURO in München. Die Einrichtung vom Kreisjugendring der Stadt München und der DGB-Jugend hilft, damit Ausbildungen doch nicht abgebrochen werden oder unterstützt bei der Suche nach einer neuen Lehrstelle.

    8. Dr. Azubi

    Hilfe finden Auszubildende auch bei Dr. Azubi. In diesem Forum, das die DGB Jugend anbietet, werden kleine und große Fragen beantwortet. Ist die Lohnkürzung rechtens? Wer hilft bei Burnout? Ich werde ausgenutzt und erniedrigt – was tun? Soll ich die Ausbildung abbrechen? Die Experten des DGB wissen immer Rat und greifen unter die Arme.

    © BR24

    Wo wird gut ausgebildet? Das sagen die Azubis

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!