Zurück zur Startseite
Wirtschaft
Zurück zur Startseite
Wirtschaft

Audi setzt Produktion für zwei Tage aus | BR24

© BR

Am kommenden Montag und Dienstag legt Audi eine Zwangspause ein

Per Mail sharen
Teilen

    Audi setzt Produktion für zwei Tage aus

    Wegen eines Streiks im Werk für Motoren im ungarischen Györ steht die Produktion bei Audi in Ingolstadt kommenden Montag und Dienstag still. Bei Audi Hungaria wird seit Donnerstag für eine Woche gestreikt.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Wegen eines Streiks im Werk für Motoren im Ungarischen Györ steht die Produktion beim Autobauer Audi in Ingolstadt kommenden Montag und Dienstag still. Das bestätigte ein Unternehmenssprecher dem Bayerischen Rundfunk auf Nachfrage. Die Mitarbeiter seien heute Nachmittag informiert worden.

    Tarifkonflikt mit Forderung von 18 Prozent

    Bei Audi Hungaria wird seit Donnerstag für eine Woche gestreikt. Dadurch können die dort auch für Audi gefertigten Motoren nicht geliefert werden. In dem Tarifkonflikt geht es um eine Forderung von 18 Prozent. Das Management hatte Lohnerhöhungen von jeweils zehn Prozent in diesem und im nächsten Jahr angeboten.

    Da in der Industrie nur noch "Just in Time", das bedeutet ohne große Lagerhaltung, produziert wird, wirkt sich ein Produktionsstopp an einem Standort schnell auch an anderen aus. Audi Hungaria ist einer der führenden Motorenspezialisten und beliefert auch die Mutter Volkswagen.