BR24 Logo
BR24 Logo
BR24 - Hier ist Bayern

Achtung Mäusekot: Schützen Sie sich vor dem Hantavirus!

Rötelmaus

    Frühlingsgefühle - endlich Zeit und Lust, mal Schuppen und Garagen aufzuräumen oder bei der Gartenarbeit zu entspannen. Aber überall da, wo sich Mäuse tummeln, kann auch das gefährliche Hantavirus lauern. So schützen Sie sich!

    • Marlene Riederer
    3 Kommentare
    • Alles rund um die Gesundheit und Medizin

    Allergie-Gefahr: Vorsicht vor dem Eichenprozessionsspinner

    Achtung Allergie: Alles über den Eichenprozessionsspinner

      Juckender Ausschlag nach dem Spaziergang? Grund dafür können die Raupen des Eichenprozessionsspinners sein. Anfang Mai schlüpfen sie - ihre Brennhaare, die schwere allergische Reaktionen auslösen können, entwickeln sie aber erst gegen Ende Mai.

      Zerkarien - Saugwürmer in den Seen trüben Badevergnügen

      Kind mit Schwimmflügeln in einem Bdesee

        Endlich laden die Badesee-Temperaturen zum Schwimmen ein. Aber auch Parasiten mögen warmes Wasser - kleine Saugwürmer, die sich in die Haut bohren. Sind die sogenannten Zerkarien gefährlich? Sollte man aufs Baden verzichten?

        Was tun bei Verletzungen durch Quallen, Seeigel und Co.?

        Ohrenquallen
        • Artikel mit Bildergalerie

        Sonne, Strand und Meer - Ferienstimmung! Doch die kann schnell vergehen, wenn Algen, Seeigel und Quallen im Wasser lauern. Vor Spaniens Küsten etwa tauchen regelmäßig gefährliche Quallen auf. Worauf sollte man beim Strandurlaub achten?

        Quallen in der Ostsee dieses Jahr größer und zahlreicher

        Nicht nur die Ohrenqualle, wie hier im Bild, ist dieses Jahr besonders oft in der Ostsee zu sehen. Auch invasive Arten tauchen dort 2020 auf.
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        In der Ostsee sind dieses Jahr deutlich mehr und größere Quallen als bisher zu sehen. Sorgen bereiten Wissenschaftlern aber vor allem invasive Arten. Auch sie tauchen dieses Jahr vermehrt auf und bedrohen unsere heimischen Fischarten.

        Mücken

        West-Nil-Virus und Co: Mücken übertragen immer mehr Krankheiten

        Mücke auf Haut

          Mücken können bedrohliche Krankheiten übertragen. Nicht nur exotische Arten, auch heimische Mücken sind nicht zu unterschätzen: Immer häufiger übertragen sie das gefährliche West-Nil-Virus - auch in Bayern. Was es zu beachten gilt.

          WHO warnt vor mehr Malaria-Toten wegen Corona-Pandemie

          Zoonosen

          Parasiten

          Flöhe bei Hund und Katze und wie man sie bekämpfen kann

          Ein Hundefloh

            Man muss nur über Flöhe reden, schon löst das unstillbare Kratzgelüste aus. Sie tummeln sich auf Hund oder Katze, springen aber auch mal zum Menschen über. Die Folge: Bisse am ganzen Körper und quälender Juckreiz. Wie kann man die Biester bekämpfen?

            Quälender Juckreiz: So wird Krätze übertragen

            Finger mit Krätze

              Lange war sie vergessen, jetzt ist Krätze plötzlich wieder ein Thema. Die Hautkrankheit wird durch Milben hervorgerufen und führt zu quälendem Juckreiz. Krätze ist nicht gefährlich, aber lästig. Übertragen wird sie durch engen Körperkontakt.

              Rückkehr der Bettwanzen: So werden Sie die Blutsauger wieder los

              Bettwanze
              • Artikel mit Video-Inhalten

              Reisen kostet nicht mehr viel - da machen Städtereisen Spaß. Die Hotels sind gut belegt. Doch Reisefreudigkeit hat auch ihre Schattenseite. Bettwanzen nisten sich als blinde Passagiere ins Gepäck ein und kehren mit in die Heimat zurück.

              Zecken: Borreliose, FSME und Co.

              Problemmacher in freier Natur

              Pharaoameisen können gefährliche Krankheitskeime übertragen

              Eine Pharaoameise

                Die Pharaoameise ist winzig klein und gefährlich: Sie frisst Exkremente, Erbrochenes und rohes Fleisch und belädt sich dabei mit Keimen, die sie weiter verbreitet. Nimmt man eines der Tiere wahr, hat man längst ein riesiges Ameisenvolk im Haus.

                Borkenkäfer: der Todbringer für Bäume und Wälder

                Borkenkäfer auf einem Ast
                • Artikel mit Video-Inhalten

                Ist es warm und trocken, fühlt sich der Borkenkäfer wohl. Er hat einen schlechten Ruf bei Besitzern von Fichten-Monokulturen, denn er legt ganze Wälder flach - das ist wirtschaftlich verheerend, aber für das Ökosystem womöglich eine Chance?

                Varroa-Milben schädigen Honigbienen anders als angenommen

                Honigbiene mit einer Varroa-Milbe an der Unterseite des Hinterteils

                  Varroa-Milben sind einer der Hauptgründe für den weltweit schlechten Gesundheitszustand von Honigbienen. Noch gibt es kein Gegenmittel gegen die Parasiten. Forscher glauben nun, den Grund dafür gefunden zu haben.