BR24 Logo
BR24 Logo
US-Wahlen

NEU

US-Präsidentschaftswahl 2020: Donald Trump gegen Joe Biden | BR24

USA: So wird die neue Regierung von Joe Biden aussehen
  • Claudia Sarre
1 Kommentar

    Knapp zwei Monate bleiben noch, bis Biden als neuer US-Präsident vereidigt wird. Der Demokrat stellt seine künftige Regierung zusammen - darunter viele neue Gesichter, aber auch alte Bekannte.

    1 Kommentar
    • US-Wahl: Trump macht Weg frei für Amtsübergabe an Biden
    US-Wahl: Trump macht Weg frei für Amtsübergabe an Biden
    Antony Blinken soll US-Außenminister werden
    USA: Trumps Präsidenten-Account geht an Biden
    Jetzt abonnieren:
    Der neue
    BR24-Newsletter!
    Neuauszählung: Biden als Sieger in Georgia bestätigt

      Der gewählte US-Präsident Joe Biden hat im Bundesstaat Georgia gewonnen. Dies bestätigte eine Neuauszählung. Demnach liegt der Demokrat immer noch mit 12.200 Stimmen Vorsprung vor Trump.

      Trump feuert Chef für Cybersicherheit

        Der Chef der US-Behörde für Cyber- und Infrastruktursicherheit hatte letzte Woche erklärt, bei der Präsidentschaftswahl habe es keine Ungereimtheiten gegeben. Das widersprach den haltlosen Betrugsvorwürfen Trumps - der ihn deshalb nun feuerte.

        Der gewählte US-Präsident Joe Biden wird 78 Jahre alt

          Joe Biden, gewählter Präsident der USA, feiert an diesem Freitag seinen 78. Geburtstag. Bei seiner Amtseinführung wird er der älteste der 46 Präsident in der US-Geschichte sein - nicht nur eine Last sondern auch eine Chance für die gespaltene Nation.

          Trump zieht weitere US-Truppen aus Afghanistan und Irak ab
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Es war schon im Wahlkampf 2016 sein Versprechen, US-Truppen nach Hause zu holen: Kurz vor Ende seiner Amtszeit im Weißen Haus ordnet Donald Trump jetzt den Abzug weiterer Truppen aus Afghanistan und dem Irak an. Nur je 2.500 Soldaten sollen bleiben.

          "Er hat gewonnen, weil..." - Verwirrung um Trump-Tweet
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Der abgewählte US-Präsident Donald Trump hat auf Twitter kurzzeitig den Eindruck erweckt, er räume widerwillig seine Niederlage gegen Joe Biden ein. Die Klarstellung folgte rasch: "Ich gestehe gar nichts ein!"

          US-Wahl: Warum die Republikaner weiter hinter Trump stehen

            Biden hat laut Medien die US-Wahl deutlich gewonnen. Für Trump immer noch kein Grund, seine Niederlage einzugestehen. Auch die republikanische Partei steht weiter an seiner Seite. Es geht um Georgia, die Basis - und die Nachfolge. Eine Analyse.

            #Faktenfuchs: Nein, in den USA haben nicht Tausende Tote gewählt

              Nach seiner Niederlage bei der Präsidentschaftswahl beharren Donald Trump und seine Anhänger darauf, es habe Wahlbetrug gegeben. Angebliche Wasserzeichen auf den Stimmzetteln sollen dies beweisen. Doch die gibt es nicht. Ein #Faktenfuchs.

              Ein TV-Sender und der US-Präsident: Was ist los bei Fox News?
              • Artikel mit Audio-Inhalten

              Fox News galt in den vergangenen Jahren als Haussender von Trump. Doch die Liaison des Senders mit dem Präsidenten bröckelt seit der Wahlnacht deutlich. Nicht ohne Folgen für den konservativen TV-Sender.

              Biden hat gewonnen, Trump leugnet: So geht es nun weiter

                Joe Biden hat die US-Wahl gewonnen - Donald Trump weigert sich, das Ergebnis anzuerkennen. Wie geht es nun weiter? Wann übernimmt Biden das Amt? Und was passiert mit Donald Trump? Die Fragen zum bevorstehenden Machtwechsel.

                Wahlausgang in den USA: So gespalten sind die Republikaner
                • Artikel mit Video-Inhalten

                Während Führungspolitiker weltweit Joe Biden zu seinem Sieg bei der US-Präsidentschaftswahl gratulieren, ist die Trump-Partei gespalten: Manche erkennen Bidens Sieg an, andere sind auffällig still – und einige reden weiter von Wahlbetrug.

                Ermittlungen in New York: Vom Weißen Haus ins Gefängnis?

                  Sexueller Missbrauch, Betrug, Steuerhinterziehung - die Liste der Vorwürfe gegen Trump ist lang. Wenn er nicht mehr US-Präsident ist, werden die Ermittler wohl richtig loslegen. Antje Passenheim über das, was in New York auf ihn wartet.

                  Nach US-Wahl: Das ist die künftige Vizepräsidentin Kamala Harris
                  • Artikel mit Audio-Inhalten

                  Mit 30 Jahren erste schwarze Bezirksstaatsanwältin von San Francisco, danach sechs Jahre Quasi-Justizministerin von Kalifornien: Kamala Harris hat eine Bilderbuchkarriere hingelegt - und steht nun als Vize von Joe Biden vor dem Einzug ins Weiße Haus.

                  Der Gewinner: Joe Biden, Kandidat der Demokraten

                  Siegesrede: Biden ruft zu Einigkeit und Versöhnung auf
                  • Artikel mit Audio-Inhalten
                  • Artikel mit Video-Inhalten

                  Der designierte US-Präsident Biden will sich sofort darum kümmern, die Corona-Pandemie in den USA einzudämmen. In einer Rede vor feiernden Anhängern sendete er zudem eine Botschaft der Einheit. Biden wolle Präsident aller Amerikaner sein.

                  Porträt: Der voraussichtlich neue US-Präsident Joe Biden
                  • Artikel mit Audio-Inhalten

                  Mit seinen 77 Jahren und fast fünf Jahrzehnten in der Politik ist Joe Biden schon bei vielen Wahlen angetreten. Doch die wahren Herausforderungen stehen ihm noch bevor. Bidens Ziel: die heillos zerstrittenen Amerikaner wieder versöhnen. Ein Porträt.

                  Nach US-Präsidentenwahl: Was Bidens Sieg bedeutet
                  • Artikel mit Audio-Inhalten

                  Nicht mit Macht müsse Amerika führen, sondern als Vorbild für die Welt - das hat US-Wahlsieger Biden als Los für seine Präsidentschaft ausgegeben. Eine Herausforderung, denn Amtsvorgänger Trump hinterlässt ihm weltweit Baustellen.

                  Der Verlierer: Donald Trump, Kandidat der Republikaner

                  Donald Trump: Der Antipolitiker vor der Abwahl?
                  • Artikel mit Audio-Inhalten

                  Der Antipolitiker, der den Washingtoner Sumpf austrocknen will: Auch als Präsident verkaufte sich Donald Trump als Außenseiter im Politbetrieb. Damit kommt er bei seinen Fans immer noch gut an. Doch ein anderes Thema könnte ihn die Wiederwahl kosten.

                  Trump entlässt Verteidigungsminister Esper
                  • Artikel mit Audio-Inhalten

                  Schon seit Monaten gibt es Spannungen zwischen Donald Trump und US-Verteidigungsminister Esper. Wenige Tage nach seiner Wahlniederlage hat der scheidende Präsident ihn jetzt gefeuert - und schon einen Nachfolger ernannt.

                  Die Bilanz: Vier Jahre Donald Trump im Weißen Haus
                  • Artikel mit Audio-Inhalten

                  Die Hoffnungen, Trump würde im Amt präsidialer werden, waren schnell enttäuscht. Stattdessen: Austritt aus Abkommen, Druck auf Verbündete und gute Beziehungen zu Autokraten. Ein Rückblick auf Trumps Politik der letzten vier Jahre.

                  Die Wahl der USA aus internationaler Sicht

                  Merkel gratuliert Biden: "USA wichtigster Verbündeter"
                  • Artikel mit Video-Inhalten

                  Bundeskanzlerin Angela Merkel hat Joe Biden zur Wahl zum US-Präsidenten gratuliert. Dabei betonte sie die Besonderheit der Beziehung Deutschlands und der USA.

                  Bidens Sieg und Berlins Hoffnung
                  • Artikel mit Audio-Inhalten
                  • Artikel mit Video-Inhalten

                  Es ist unüberhörbar ein Seufzer der Erleichterung, den das politische Berlin nach dem Wahlsieg Joe Bidens ausstößt. Verbunden mit der Hoffnung auf eine demnächst wieder unbeschwerte transatlantische Beziehung.

                  Bayerns Ministerpräsident Söder gratuliert Biden: "Yes he can!"
                  • Artikel mit Audio-Inhalten

                  Jetzt steht es fest: Joe Biden hat die US-Präsidentschaftswahl gewonnen. Viele Politikerinnen und Politiker zeigen sich erleichtert, aus der ganzen Welt kommen Glückwünsche - auch aus der Bayerischen Staatskanzlei und dem Bundeskanzleramt.

                  Wählen in den USA: Briefwahl und Demokratie

                  US-Wahl: Das steckt hinter den Trump-Klagen gegen die Auszählung
                  • Artikel mit Video-Inhalten

                  Während Biden auf dem Weg ist, die Präsidentschaftswahlen für sich zu entscheiden, klagt das Trump-Lager gegen die Auszählungen in mehreren Staaten. Wo und gegen was geklagt wird, und wie die Erfolgschancen aussehen. Eine Analyse.

                  FAQ: Alle Fragen und Antworten zur US-Präsidentschaftswahl
                  • Artikel mit Video-Inhalten

                  Am 3. November entscheiden die US-Amerikaner, wer das Land in den nächsten vier Jahren regieren soll: Amtsinhaber Donald Trump oder Herausforderer Joe Biden. Alles, was sie zur US-Präsidentschaftswahl wissen müssen, finden Sie hier in unseren FAQ.

                  Wahl des US-Präsidenten: Das umstrittene System der Wahlleute
                  • Artikel mit Audio-Inhalten

                  Bush und Trump wurden beide Präsident - obwohl Gore im Jahr 2000 und Clinton 2016 mehr Wähler hatten. Der Grund dafür: das "Electoral College", das System der Wahlleute. Doch auch die Demokraten haben Interesse daran, dieses System nicht zu ändern.

                  US-Präsidentschaftswahlkampf - die Themen

                  Das sind Bidens Pläne als US-Präsident
                  • Artikel mit Audio-Inhalten
                  • Artikel mit Video-Inhalten

                  "Uns steht die riesige Aufgabe bevor, den Schaden zu reparieren, den Trump angerichtet hat" - so beschreibt Wahlsieger Joe Biden die Herausforderungen nach einem Einzug ins Weiße Haus. Ein Überblick über die Pläne des früheren Vizepräsidenten.

                  Trump und Biden: Die Unterschiede in der Außenpolitik
                  • Artikel mit Audio-Inhalten

                  Trump brach in der US-Außenpolitik mit vielen Traditionen, sorgte für Skandale, konnte aber auch Erfolge verbuchen. Laut Kontrahent Biden sind die USA dennoch "isolierter als jemals zuvor". In einem Punkt unterscheiden sich beide allerdings nicht.

                  Corona, Proteste, Jobs: Die wichtigsten Themen im US-Wahlkampf
                  • Artikel mit Audio-Inhalten

                  Ein Thema dominiert den US-Wahlkampf wie kein anderes: die Bekämpfung der Corona-Krise. Biden attackiert Trumps Vorgehen scharf. Der setzt dagegen auf Law-and-Order-Politik. Ein anderes, in den letzten Jahren wichtiges Thema geht dagegen fast unter.

                  Social Media und US-Wahl

                  US-Wahl 2020: Warum das Social Media-Chaos diesmal ausblieb

                    Verschwörungsclips, Fake News, Desinformation: Auch zur US-Wahl 2020 kursierten fragwürdige Inhalte in den sozialen Medien. Doch das ganz große Chaos blieb aus. Und einer könnte in Zukunft über das Internet sehr viel weniger Menschen erreichen.

                    US-Wahl 2020: Die Schlacht im Netz

                      Werbung, Memes, Psychologische Kriegsführung: Donald Trump und Joe Biden kämpfen online um jede Stimme. Dabei werden auch völlig neue Formen des Wahlkampfs erprobt.

                      Welche Rolle spielt das Internet im US-Wahlkampf?

                        Bei der US-Wahl werben die Kandidaten so stark wie nie im Netz um Wähler – wegen der Corona-Pandemie bleiben ihnen kaum andere Möglichkeiten. Wahlwerbung auf Facebook oder YouTube hilft den Parteien – und verändert die amerikanische Gesellschaft.

                        Verschwörungstheorien und der Kampf gegen Fake News

                        "Q" schweigt, Trump hat verloren: Ist QAnon damit am Ende?

                          Seit Donald Trump die US-Präsidentenwahl verloren hat, schweigt "Q", der große Unbekannte hinter der QAnon-Bewegung. Bedeutet das das Aus von QAnon oder formiert sich die Bewegung neu? Unterdessen gibt es jetzt zwei QAnon-Anhänger im Kongress.

                          Twitter-Sturm: So reagieren Hollywood-Promis auf die US-Wahl

                            Mit einer wahren Lawine von Kurznachrichten begleiten amerikanische Stars die Auszählung der Stimmen. Dass das Rennen viel knapper ausfällt als erwartet, versetzt manche in Schockstarre. Trump nennt Briefwähler unterdessen "zerstörerisch".

                            Der Verschwörungspräsident: Trump, QAnon und die großen Mythen

                              Schon bevor er Präsident wurde, hat Trump zahlreiche Falschbehauptungen und Verschwörungstheorien auf Social Media verbreitet. Im Weißen Haus hat er diese Strategie verschärft - und wurde gleichzeitig zum Helden einer ganzen Verschwörungsbewegung.

                              Trump, Biden und die Wirtschaft

                              Gekommen um zu bleiben: Der Konflikt zwischen China und den USA
                              • Artikel mit Audio-Inhalten

                              Die Beziehungen zwischen China und den USA sind so schlecht wie seit 40 Jahren nicht mehr. Beide Seiten streiten sich in Wirtschaftsfragen und vielem mehr. Egal, wer die US-Wahl gewinnt: Der Konflikt wird bleiben und vermutlich noch größer werden.

                              Trump und Biden: So unterscheidet sich ihre Wirtschaftspolitik
                              • Artikel mit Audio-Inhalten

                              Die Wirtschaftslage in den USA war gut - dann kam Corona. Seitdem wird wieder gestritten, wie man das Land aus der Rezession holt. Trump setzt dabei auf Kohle, Stahl und Steuererleichterungen. Biden setzt auf saubere Energie und höhere Mindestlöhne.

                              US-Wahl: Industrieregion zwischen Hoffen und Bangen

                                Pennsylvania stimmte 2016 mit knapper Mehrheit für Donald Trump. Viele im Rust Belt-Staat erhofften sich durch den Republikaner wieder mehr Arbeitsplätze. Die Ergebnisse sind gemischt - und die Industrieregion so gespalten wie das ganze Land.

                                US-Präsidentschaftswahl: Die TV-Debatten

                                Finales TV-Duell Trump gegen Biden: Debatte statt Schreifest
                                • Artikel mit Video-Inhalten

                                Beim zweiten und letzten TV-Duell zwischen Donald Trump und Joe Biden schafften die Kandidaten es, sich eine zivilisierte Debatte zu liefern. Schwerpunkt war der Umgang mit der Corona-Krise. Grobe Patzer leistete sich keiner der beiden.

                                TV-Fragestunde: Trump und Biden liefern sich Fernduell
                                • Artikel mit Video-Inhalten

                                Die Kontrahenten Trump und Biden trafen zwar nicht direkt aufeinander, doch in ihren TV-Fragestunden mit Wählern war der jeweilige Gegner allgegenwärtig. Das Krisenmanagement in der Corona-Krise war das vorherrschende Thema.

                                TV-Debatte der Vize: Harris attackiert Republikaner scharf
                                • Artikel mit Video-Inhalten

                                Der Kandidatin schräg gegenüber saß mit vier Metern Abstand US-Vizepräsident Mike Pence. Doch die Angriffe von Joe Bidens "Running Mate" Harris galten Donald Trump, dem sie "das größte Versagen in der Geschichte des Landes" vorwarf.

                                Das entscheidende Thema? Corona und die USA

                                Trumps Stabschef Mark Meadows offenbar mit Coronavirus infiziert

                                  Einer der wichtigsten Mitarbeiter von US-Präsident Donald Trump, sein Stabschef Mark Meadows, hat sich laut Medienberichten mit dem Coronavirus infiziert. Das Weiße Haus äußerte sich nicht zu den Berichten.

                                  Trotz Corona-Rekordzahlen in USA: Trump spricht von Wende

                                    US-Präsident Donald Trump spricht neun Tage vor den Präsidentschaftswahlen trotz steigender Fallzahlen erneut von einer Wende im Kampf gegen das Coronavirus. "Es gibt keine Nation auf der Welt, die sich so erholt hat wie wir", sagte er gestern.

                                    Präsident Trump vs. Virologe Fauci: Corona als Wahlkampfschlager
                                    • Artikel mit Audio-Inhalten

                                    Sein Corona-Management bleibt Trumps schwächste Flanke im Wahlkampf. Die steigenden Fallzahlen scheinen seinen Kritikern recht zu geben. Der Präsident setzt weiter auf Rückkehr zur Normalität - und diskreditiert seinen Chef-Virologen Fauci.

                                    Der Kulturkampf von und gegen Donald Trump

                                    Hitzige Debatte: Bringen Trumps Memoiren 100 Millionen Dollar?

                                      Noch will er sich nicht geschlagen geben, aber hinter den Kulissen wird schon eifrig spekuliert, was Trump verdienen wird, wenn er erst mal seine Lebenserinnerungen vermarktet. Es könnte neue Rekorde geben, obwohl er selbst kein Buchliebhaber ist.

                                      US-Wahl: Welche Promis unterstützen welchen Kandidaten?
                                      • Artikel mit Video-Inhalten

                                      In Deutschland ist es eher die Ausnahme: Prominente, die sagen, wen sie wählen. In den USA ist das anders - auch im Wahlkampf 2020. Viele werben leidenschaftlich für Präsident Trump oder Herausforderer Biden, einige haben sich sogar umentschieden.

                                      "Wir sind Trump": Portrait einer Familie im Süden der USA
                                      • Artikel mit Audio-Inhalten

                                      Viele in den großen Städten der USA, vor allem entlang der Küsten, können sich kaum vorstellen, warum jemand bei der vergangenen Wahl für Trump gestimmt hat und ihn nun erneut zum Präsidenten wählen sollte. Ganz anders die Lage im Kernland der USA.

                                      Der Kampf um den Supreme Court

                                      Verfassungsgericht: US-Senat bestätigt Trumps Kandidatin Barrett
                                      • Artikel mit Video-Inhalten

                                      Die konservative Juristin Amy Coney Barrett zieht ins Oberste Gericht der USA ein. Der Senat in Washington bestätigte die Kandidatin von US-Präsident Trump am Abend. Kurze Zeit später legte sich im Weißen Haus den Amtseid ab.

                                      Anhörung vor US-Senat: Barrett weicht kontroversen Fragen aus
                                      • Artikel mit Audio-Inhalten

                                      Wie steht die designierte US-Verfassungsrichterin Barret zum Abtreibungsrecht, der Ehe für alle oder mögliche Klagen zur Präsidentenwahl? Im US-Senat verweigert sie eine klare Antwort. Sie wolle "von Fall zu Fall entscheiden".

                                      Legendäre US-Supreme Court-Richterin Ginsburg gestorben
                                      • Artikel mit Video-Inhalten

                                      Sie hat das liberale Amerika geprägt wie kaum eine andere: Ruth Bader Ginsburg. Nun ist die Verfassungsrichterin im Alter von 87 Jahren verstorben. Für US-Präsident Trump eine Chance, die konservative Mehrheit am obersten Gericht der USA auszuweiten.

                                      Kurioses zur US-Wahl

                                      Gartenbedarf statt Luxushotel: Trump-Tweet sorgt für Gelächter

                                        Ein Tweet, in dem er ein Luxushotel und den Parkplatz einer Gärtnerei in einem Industriegebiet verwechselte, hat US-Präsident Trump viel Spott eingebracht. Anschließend folgte eine Pressekonferenz bei der Trumps Anwalt das Wahlergebnis anzweifelte.

                                        Revanche auf Twitter: Greta Thunberg verspottet Trump

                                          Klimaaktivistin Greta Thunberg hat auf Twitter Position gegen US-Präsident Donald Trump bezogen. Dessen Forderung nach einem Stopp der Stimmenauszählung bezeichnete sie als "lächerlich" - in Worten, die Trump vertraut vorkommen müssten.

                                          Corona-Hilfe: Österreicher bekommen Scheck von Trump
                                          • Artikel mit Video-Inhalten

                                          Peinliche Panne: Von US-Präsident Donald Trump unterzeichnete Schecks zur Bekämpfung der Corona-Krise sind aus Versehen in Österreich gelandet. Mehr als 100 Österreicher haben sie bereits eingelöst.