4

Unterstützung für Theater und Museen Unterfränkische Kulturprojekte erhalten Finanzspritze

Die unterfränkischen Kulturprojekte erhalten in diesem Jahr knapp 900.000 Euro aus dem bayerischen Kulturfonds. Über die Verteilung der Mittel hat am Mittwoch in München der Ausschuss für Wissenschaft und Kunst im Landtag beraten.

Stand: 17.05.2018

ILLUSTRATION - ARCHIV - Banknoten von 50, 20 und 10 Euro, liegen am 29.09.2010 in Magdeburg (Sachsen-Anhalt) auf einem Tisch. (zu dpa «Städtetag: Viele Kommunen werden Geld bei Privatbanken abziehen» vom 26.09.2017)   | Bild: dpa-Bildfunk/Jens Wolf

Wie das Innenministerium mitteilt, seien die geförderten Kulturprojekte auf alle Landkreise verteilt. So erhalten unterfränkische Theater 438.000 Euro, Museen 309.600 Euro, zeitgenössische Kunstprojekte 27.700 Euro, die Musikpflege 4.000 Euro, die Laienmusik 20.100 Euro und Archive/Bibliotheken 95.600 Euro. In Winterhausen wird beispielsweise der Bau eines Theaters unterstützt, am Würzburger Hubland der Bau einer Stadtteilbibliothek.

Engagement für kulturelles Leben unterstützen

Nach Angaben des Ministeriums fördert der Kulturfonds die Ideen und die Kreativität der Bürgerinnen und Bürgern, die das kulturelle Leben ihrer Heimat mitgestalten. Dieses Engagement, größtenteils in der Freizeit, werde er immer anerkennend unterstützen, sagte Staatssekretär Gerhard Eck.


4

Kommentare

Inhalt kommentieren

Bitte geben Sie höchstens 1000 Zeichen ein.

Spamschutz * Bitte geben Sie das Ergebnis der folgenden Aufgabe als Zahl ein: