0

Neuer Ansatz Würzburger Stadtbau recycelt PVC-Fenster

In Würzburg ersetzt die Stadtbau zehn Mehrfamilienhäuser, die nicht mehr saniert werden können, für 38,5 Millionen Euro durch Neubauten. Dabei werden die alten Fenster zum ersten Mal wiederverwertet.

Stand: 13.03.2018

Kunststofffenster (Symbolbild) | Bild: colourbox.com

Beim Bauprojekt "Wohnquartier Steinheil- und Bossistraße" im Stadtteil Grombühl werden beim Abbruch neue Wege beschritten. Rund 600 Altfenster aus PVC wandern nicht – wie bislang üblich - in die Müllverbrennung.

Aus Alt wird Neu

Sie werden vielmehr in Containern gesammelt und dann bei einem Partnerunternehmen in Höxter recycelt. Das Besondere an dem Partnerunternehmen ist, dass es aus den Fenstern nahezu sortenreines Kunststoffgranulat zurückgewinnen kann. Daraus werden anschließend neue Fensterrahmen hergestellt.

Auch Schweinfurt ist im ehemaligen US-Wohngebiet Askron Manor schon diesen neuen Weg gegangen.


0

Keine Kommentare mehr möglich. Hinweise zum Kommentieren finden Sie in den Kommentar-Spielregeln.)

otti, Dienstag, 13.März, 11:28 Uhr

1.

lobenswert, tut sich Würzburg doch nicht durch besonderen ökologischen Schutz hervor