25

Public Viewing Unterfranken im WM-Fieber

Die Städte Würzburg und Aschaffenburg bieten selbst kein Public Viewing an. Das bestätigten die beiden Städte dem BR. Dafür gibt es aber mit der Posthalle, dem Stadtstrand und mit verlängerten Sperrfristen zahlreiche Feiermöglichkeiten.

Stand: 12.06.2018

Symbolbild: public viewing | Bild: picture-alliance/dpa

"Das Konzept in Würzburg lautet dezentrales Public Viewing", so ein Sprecher der Stadt Würzburg. Dies habe sich bewährt und sei mit dem Gaststättenverband abgesprochen. Auch in Schweinfurt wird es jetzt am Stadtstrand ein Public Viewing geben.

Kitzingen, Lohr und Haßfurt zeigen nur deutsche WM-Spiele

In Kitzingen werden auf dem Bleichwasen alle Deutschlandspiele übertragen. "Das Public Viewing ist im Grünen und direkt am Main“, betont der Organisator Frank Gimperlein. Auch die Stadthalle in Lohr am Main und der 1. FC Haßfurt zeigen nur Spiele mit deutscher Beteiligung.

Würzburger und Bad Kissinger Stadtstrand zeigen alle WM-Spiele

Wer statt Stadthalle oder Fußballplatz lieber Biergartenatmosphäre mag, kann am Schloss in Laudenbach bei Karlstadt und im Martinsbräu in Marktheidenfeld ebenfalls alle deutschen Spiele sehen. Wer lieber international feiern will, hat es schwerer: Nur die Stadtstrände in Würzburg und in Bad Kissingen zeigen alle Spiele der WM 2018. Eine Übersicht aller Public Viewing Standorte in Franken finden Sie hier.


25

Kommentare

Inhalt kommentieren

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Bitte geben Sie höchstens 1000 Zeichen ein.

Spamschutz * Bitte geben Sie das Ergebnis der folgenden Aufgabe als Zahl ein: