21

Pressekonferenz mit Franz Jung Neuer Würzburger Bischof mit "hoffnungsvollem" Wahlspruch

Einen Tag nach seiner Verabschiedung als Generalvikar im Bistum Speyer hat der designierte Würzburger Bischof Franz Jung eine Pressekonferenz gegeben. Dabei hat Jung sein Bischofswappen mit dem dazugehörigen Wahlspruch vorgestellt: "Hoffnung, der Anker der Seele".

Von: Eberhard Schellenberger

Stand: 15.05.2018

Einen Tag nach seiner Verabschiedung als Generalvikar im Bistum Speyer hat der designierte Würzburger Bischof Franz Jung in Würzburg eine Pressekonferenz gegeben. Dabei hat Jung sein Bischofswappen mit dem dazugehörigen Wahlspruch "spem ancoram animae" ("Hoffnung, der Anker der Seele") vorgestellt. Das Wappen zeigt neben dem rot-weißen Frankenrechen auch zwei weiße Anker auf blauem Grund. Der Anker ist auch im Stadtwappen Ludwigshafen enthalten, wo der gebürtige Mannheimer aufgewachsen ist. In der Langfassung lautet Jungs Wahlspruch:

"In der Hoffnung haben wir einen sicheren und festen Anker der Seele, der hineinreicht in das Innere hinter dem Vorhang."

 Wahlspruch des neuen Würzburger Bischofs Franz Jung

Neu komponierte Arie für Amtseinführung des neuen Würzburger Bischofs

Der designierte Würzburger Bischof Franz Jung (links) an der Seite von Weihbischof Ulrich Boom

Die Bischofsweihe von Franz Jung findet am Sonntag, den 10. Juni, um 14 Uhr im Würzburger Kiliansdom statt - und der Bayerische Rundfunk überträgt live. Vollzogen wird die Weihe durch den Bamberger Erzbischof und Metropolit Ludwig Schick als Hauptkonsekreator sowie den Speyerer Bischof Karl-Heinz Wiesemann und Bischof em. Friedhelm Hofmann, Jungs unmittelbaren Vorgänger als Bischof von Würzburg. Zur Amtseinführung von Franz Jung als Bischof von Würzburg hat der Stuttgarter Komponist Jürgen Essl im Auftrag der Würzburger Dommusik eine Komposition mit dem Titel "Aria de spe" erstellt. Die Arie wird von einem Solosporan und zehn Streichinstrumenten aufgeführt.


21

Kommentare

Inhalt kommentieren

Bitte geben Sie höchstens 1000 Zeichen ein.

Spamschutz * Bitte geben Sie das Ergebnis der folgenden Aufgabe als Zahl ein: