Mainfrankentour 2018 1.000 Besucher beim Tourstart am Kreuzberg in der Rhön

Der Kreuzberg in der Rhön war am 6. Juni der Startpunkt für die Mainfrankentour 2018. Hier betreibt der Bayerische Rundfunk seit 1951 eine Sendeanlage, die für die Mainfrankentour ihre Tore öffnete. Über 1.000 Besucher kamen zum Tourauftakt.

Stand: 12.05.2018

Vom BR-Sendergelände auf dem Kreuzberg in der Rhön kam live das Bayern-1- Mittagsmagazin. Zum Start der Mainfrankentour gab es die seltene Gelegenheit, das Sendergelände des Bayerischen Rundfunks auf dem Kreuzberg zu besichtigen. Wichtiger Hinweis für alle Besucher: Das BR-Gelände rund um den Sendermast kann nur zur Fuß erreicht werden.

Liveblog Mainfrankentour 2018

BR Moderatorin Irina Hanft hat zusammen mit dem Kreuzbergsender-Chef Heiko Herbert und Bischofheims Bürgermeister Georg Seiffert die Gäste begrüßt. Die BR- Bühne stand direkt neben dem Betriebsgebäude. Der weiß-rote BR- Sendemast ist 226 Meter hoch. Zu Reparatur- und Wartungsarbeiten steigen die BR-Sendertechniker gut gesichert mehrmals im Jahr nach oben. Wie das abläuft, wurde den Gästen der Mainfrankentour bei einer kleinen Übung demonstriert.

Bernhardiner "Josef" als Bühnengast

Zum Kloster Kreuzberg gehören nicht nur "Kirche und Krug", sondern auch die Bernhardinerhunde. Und so kam auch der Bernhardiner "Josef" zusammen mit seinen menschlichen Freunden Ludwig Klebl, Pater Georg und Bruder Georg auf die Bühne. Eine Präsentation von Produkten aus dem Klosterladen, wie z.B. Biergelee sowie ein Kreuzbergquiz rundeten das Bühnenprogramm ab.

Die Bayern 1 Moderatoren Susanne Günther und Jürgen Gläser begrüßten ab 12 Uhr live das Radiopublikum begrüßen. Heiko Herbert hat über die Arbeit rund um den BR Sendemast berichten, die die Versorgung Unterfrankens mit den Hörfunk- und Fernsehprogrammen des BR sicherstellt. Über die besondere Ausstrahlung des Kreuzbergs als "Heiliger Berg der Franken" gaben Guardian Pater Martin Domogalla und auch Rhön- Grabfeldlandrat Thomas Habermann Auskunft. Angelika Somaruga als Geschäftsführerin der Franziskaner Klosterbetriebe GmbH stellte die weltliche Seite des Kreuzbergs vor. Braumeister Ulrich Klebl nutzte die Mainfrankentour, um die Entwicklung eines neuen Produktes zu präsentieren: Bierbrand. Außerdem wurden sportliche Aktivitäten am Kreuzberg thematisiert. Diese reichen von den Mountainbikern über Gleitschirmflieger bis hin zum Wintersport und den Schanzen am Kreuzberg, wenn denn Schnee liegt.

Besichtigung der BR Betriebsgebäude

Besucher konnten das Betriebsgebäude des Senders Kreuzberg besichtigten. Das BR-Team erklärte an verschiedenen Stationen die technischen Abläufe. Und natürlich gab es auch auf dem Kreuzberggipfel das bekannte Kreuzbergbier und auch die exklusiv fürs Kloster entwickelten "Original Kloster-Kreuzberg-Bratwürste".

Videolivestream

Das BR Fernsehen übertrug das Bühnenprogramm und die Radiosendung live im Netz. Auf br.de/unterfranken war das Programm von 11 bis 13 Uhr als Videolivestream zu sehen. Ebenso bei Facebook live unter BR Franken.