6

Genussbotschafter Unterfrankens Landwirtschaftsminister prämiert Genussorte

Um den Titel "Genussort" haben sich 150 bayerische Städte und Gemeinden beworben. Zehn glückliche Sieger kommen aus Unterfranken. Sie stehen in besonderer Weise für die kulinarische Vielfalt und Genussfreude in der Region.

Stand: 06.03.2018

"In diesen Orten ist der Genuss zu Hause", erklärte Landwirtschaftsminister Helmut Brunner in seiner Festrede. Die Genussorte sollen auf die große kulinarische Vielfalt Bayerns hinweisen und Verbraucher für regionale Spezialitäten begeistern.

Unterfranken schneidet gut ab

Gelebter Genuss und traditionelle Herstellung in der Region, das sind die wichtigen Wettbewerbskriterien. Eine Jury hat nun 46 Genussorte ausgewählt. Mit dem Titel dürfen sich auch folgende unterfränkische Ortschaften schmücken: Randersacker, Sulzfeld am Main, Fatschenbrunn, Hammelburg, Iphofen, Markt Eisenheim, die Weininsel an der Mainschleife, Markt Oberelsbach, Miltenberg am Main und Ostheim vor der Röhn.

100 Genussorte soll es geben

Im April werden weitere Genussorte bekanntgegeben. Bayernweit sollen es 100 Stück werden, passend zum 100 jährigen Jubiläum des Freistaats. Der zugehörige Genussführer wird Ende des Jahres erscheinen. Einer kulinarischen Rundreise durch Bayern steht dann nichts mehr im Wege.


6