12

Cannabiszucht in Wohnung Brüder aus dem Landkreis Haßberge in Untersuchungshaft

Zwei Brüder aus dem Landkreis Haßberge stehen im Verdacht mit Betäubungsmitteln zu handeln. Die Polizei stellte in ihrer Wohnung Beweismittel sicher. Neben den Brüdern steht auch ein Untermieter unter Verdacht.

Stand: 11.07.2018

Symbolbild: Eine Marihuanapflanze wächst in einer Marihuana-Gärtnerei.  | Bild: picture-alliance/dpa

Die 26 und 28 Jahre alten Männer stehen im Verdacht, schwunghaften Handel mit Betäubungsmitteln betrieben zu haben, so heute das Polizeipräsidium Unterfranken. Sie sitzen wegen "unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge" in Untersuchungshaft.

Bei Rauschgiftdeal gefasst

Am 5. Juli fasste die Polizei die beiden Brüder bei einem Rauschgiftdeal. Im Zuge der anschließenden Durchsuchung ihrer Wohnung fanden die Beamten neben Rauschgiftutensilien 49 Cannabissetzlinge. Außerdem stellten sie 700 Gramm Haschisch und 70 Gramm Kokain sicher.

Untermieter ebenfalls unter Verdacht

Ebenfalls unter Verdacht steht der Untermieter des 28-Jährigen, ein 26-jähriger Mann. Bei einer Durchsuchung stieß die Polizei bei dem 26-Jährigen auf zwei Aufzuchtzelte mit erntereifen Marihuanapflanzen und auf zwei Schreckschusswaffen. Der Untermieter wurde wieder auf freien Fuß gesetzt.


12