1

Abgasfrei durch die Kurstadt Bad Neustadt: Unterfrankens erster Elektrobus in der Testphase

In Bad Neustadt an der Saale – einer der bayerischen Modellstädte für Elektromobilität – wird der erste Elektrobus Unterfrankens fahren. Im Februar soll der Bus in den Linienverkehr gehen, bis dahin wird er auf Herz und Nieren getestet.

Von: Norbert Steiche

Stand: 12.01.2018

Ab Februar muss der neue Elektrobus für Bad Neustadt 240 Kilometer im Linienbetrieb ohne Aufladen bewältigen. Ulrich Leber, der Leiter der Stadtwerke Bad Neustadt, ist zuversichtlich, dass das funktionieren wird: Sobald der zwölf Meter lange Bus bremst oder der Fahrer beim Bergabfahren kein Gas geben muss, wird durch sogenannte Rekuperation die Bewegungsenergie wieder in elektrische Energie umgewandelt und die Batterie damit erneut geladen.

Elektrobus für Bad Neustadt: Fahrer bekommen Einweisung

Derzeit werden die Fahrer auf den neuen 470.000 Euro teuren Elektrobus geschult. Andre Reiher ist einer von Ihnen und er muss sich in seinen Fahrgewohnheiten durchaus etwas umstellen:

"Man muss wirklich vorausschauend fahren. Es ist eine komplette Umgewöhnung, dass es von selber bremst oder wesentlich mehr bremst als ein normaler Bus, wenn man vom Gas geht. Man braucht viel Gefühl im Fuß."

Andre Reiher, Busfahrer in Bad Neustadt

Fahrt zum Rhön-Klinikum wird Härtetest

Wird der Bus in Bad Neustadt – einer der bayerischen Modellstädte für Elektromobilität – auf der Linie zwei eingesetzt, wird er 32 Mal am Tag mit bis zu 90 Fahrgästen die Strecke hinauf zum Rhön-Klinikum bewältigen müssen. Beim Test hinauf geht die Batterieanzeige vom Beginn der Steigung in Mühlbach lediglich um ein Prozent zurück.


1

Keine Kommentare mehr möglich. Hinweise zum Kommentieren finden Sie in den Kommentar-Spielregeln.)

Bürger, Freitag, 12.Januar, 09:16 Uhr

2. Deutschland Elektromobilewüste

Der Fortschritt ist in Deutschland zur Schnecke geworden.
(Siehe grandios verfehltes Ziel von Merkel u. Co : 1 Million E-Autos bis 2020: tatsächlich: ca. 40.000)
Warum: Weil offensichtlich bei sprudelnden Steuermilliarden der Bürger ,das Geld von der Politik für "wichtigere Dinge" als in E-Mobilität oder Digitalisierung
ausgegeben wird. Und weil die Politik die Autolobby weiter schützt, damit diese ungehindert mit Betrugsdiesel weitere Milliarden Euro am Bürger verdienen.
Wenn man dagegen die Entwicklung in China verfolgt (ab 2019 Elektroquote!, in Zukunft der Leitmarkt für E-Mobilität) wird China uns und den arroganten deutschen Autobauern in einigen Jahren noch fürchten lehren. Dann wird es zu spät sein.

AGKV, Freitag, 12.Januar, 07:19 Uhr

1. Wo wurde der Bus hergestellt?

Es wurde kürzlich im Fernsehen ein Bericht gesendet, in dem es über eine Stadt ging, die mangels Herstellern in Deutschland, neue Elektrobusse in Polen fertigen lässt.
Liebe BR-Redaktion vielleicht könnt ihr die Information, wer der Hersteller der Busse ist, nachreichen.

Anm. der Red.: Könnten Sie uns sagen, wann und in welcher Sendung Sie diesen Bericht gesehen haben? Dieser Kommentar wurde von der BR-Redaktion entsprechend unseren
Kommentar-Richtlinien bearbeitet.

  • Antwort von Bürger, Freitag, 12.Januar, 10:07 Uhr

    Z.B. in Berlin sollen zukünftig Elektrobusse des polnischen Herstellers Solaris eingesetzt werden.
    Deutsche Autohersteller wie Daimler, MAN entwickeln erste E-Busse auf dem Markt.
    Dagegen allein in der chin. Stadt Shenzen (12 Mill. Einw.) wurde der gesamte Busverkehr komplett auf ca. 16359 Elektrobusse umgestellt. (Ingenieur v.9.01.2018), und der chin. Markt hat über 90 % aller Elektrobusse weltweit.
    Dann weis man wie die Testphase (!) eines einzigen Elektrobus in Bad Neustadt richtig einzuordnen ist.
    Deutschland (als Industrieland !) hinkt der möglichen Entwicklung weit hinterher.