| BR24

 
 

Neueste Artikel

Erschütternder Bericht zu Missbrauch in Donauwörther Kinderheim

Ein Jahr nach BR-Berichten über Missbrauch im ehemaligen Donauwörther Kinderheim Heilig Kreuz hat eine Aufarbeitungskommission ihren Schlussbericht vorgelegt. Die anwesenden Betroffenen zeigten sich zufrieden: Man habe es hier wirklich ernst gemeint.

Missbrauch in der Kirche: Chronik eines Skandals

Im Jahr 2002 wurden erste Missbrauchsfälle in der katholischen Kirche bekannt. 2010 meldeten sich auch in Deutschland immer mehr Opfer zu Wort. Seither zieht der Missbrauch immer weitere Kreise.

Missbrauch - was wird zur Vorbeugung getan?

Im Vatikan beraten ab heute die Spitzenvertreter der nationalen Bischofskonferenzen über das weitere Vorgehen gegen den Missbrauch in der katholischen Kirche. Was wird hierzulande bisher für die Prävention getan?

Rundschau Nacht - live bei BR24

Was hat den Tag bewegt? Die Rundschau Nacht bringt Sie von Montag bis Freitag auf den neuesten Stand. Um 23.30 Uhr. Nur bei BR24. Ein Thema heute: Eine zweite Hochzeit katholischer Ärzte im katholischem Krankenhaus ist kein Entlassungsgrund.

Bundesarbeitsgericht: Kündigung wegen zweiter Heirat unwirksam

Ein katholisches Krankenhaus entlässt einen Chefarzt, weil dieser nach seiner Scheidung wieder geheiratet hat. Aus Sicht des Bundesarbeitsgerichts ist die Kündigung unwirksam - der Arzt sei unzulässig benachteiligt worden.

Münchner Runde live: Missbrauchs-Krisengipfel im Vatikan

Von Donnerstag an will der Vatikan auf einer Konferenz den Missbrauch in der katholischen Kirche aufarbeiten. Was muss geschehen, um den Opfern wirklich zu helfen? Die "Münchner Runde" diskutiert dazu in Rom, jetzt live bei BR24.

Porno-Verdacht: Ermittlungen gegen Buchloer Pfarrer eingestellt

Im vergangenen November ist der katholische Stadtpfarrer von Buchloe beurlaubt worden. Es bestand der Verdacht, dass er verbotenes pornografisches Material besitzt. Jetzt hat die Staatsanwaltschaft Kempten die Ermittlungen eingestellt.

Missbrauchsdebatte: Bischof beklagt zu große Macht von Priestern

Machtmissbrauch ist für Bischof Ackermann ein zentraler Grund für sexuellen Missbrauch in der Kirche. Der Missbrauchsbeauftragte der Bischofskonferenz unterstützt vor dem Anti-Missbrauchsgipfel in Rom den Kurs des Papstes. Andere äußern Kritik.

Missbrauchsprävention: Was Katholikinnen fordern

Von Donnerstag an will der Vatikan auf einer Konferenz den Missbrauch in der katholischen Kirche aufarbeiten. Engagierte bayerische Katholikinnen haben Ideen, wie Übergriffe in Zukunft verhindert werden können: zum Beispiel durch Gleichberechtigung.

Missbrauchs-Diskussion: Mahnende Worte im Vatikan

Der deutsche Kardinal Müller hat die Vorbereitungen für die Missbrauchskonferenz von Papst Franziskus kritisiert und die Einhaltung wissenschaftlicher Standards gefordert. Der Trierer Bischof Ackermann will die Opfer in den Mittelpunkt stellen.