| BR24

 
 

Neueste Artikel

OB Reiter: Münchner sollen ihre Stadt zurückkaufen

Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) will mit neuen Instrumenten gegen hohe Miet- und Immobilienpreise in seiner Stadt vorgehen. Eines davon: ein Bürgerfonds. Derweil will die Bundesregierung den Mietspiegel reformieren.

Wohnungsnot: In Aschaffenburg liegt Bauland brach

Es gibt etliche Familien, die zu viel verdienen, um eine Sozialwohnung zu bekommen, aber zu wenig, um auf dem freien Wohnungsmarkt fündig zu werden. In Aschaffenburg gibt es viele Ursachen dafür.

Armut in Augsburg: Mehr Freiheit statt Förderitis

Augsburg musste in der Vergangenheit mit etlichen Firmenpleiten klar kommen, hat viele Rentner mit schmalem Geldbeutel, und auf dem Wohnungsmarkt wird es auch schwieriger. Trotzdem hält die Stadt nicht viel von gewöhnlichen Förderprogrammen.

Viele Wohnungen in Deutschland sind überbelegt

Sieben Prozent der Bevölkerung haben 2017 in einer überbelegten Wohnung gelebt. Wie das Statistische Bundesamt mitteilte, waren vor allem armutsgefährdete Personen, Alleinerziehende und ihre Kinder sowie Menschen mit ausländischem Pass betroffen.

Verwaltungsgericht verpflichtet Airbnb zur Herausgabe der Daten

Der Betreiber der Online-Plattform Airbnb muss der Stadt München die gewünschten Daten über Anbieter von Wohnungen in der Stadt liefern. Das hat das Verwaltungsgericht München entschieden. Muttergesellschaft Airbnb Ireland hatte dagegen geklagt.

Stadt sieht kein Wohn-Problem durch Airbnb-Vermieter in Nürnberg

In rund 600 Wohnungen in Nürnberg leben aktuell dauerhaft Feriengäste statt Nürnberger. Die Stadt sieht in der Vermietung über Internetportale wie Airbnb aber noch keine Gefahr für den Wohnungsmarkt – andere Städte tun das.

Das Problem mit der Mietpreisbindung

Es gibt zu wenig bezahlbaren Wohnraum in Deutschland. Die Regierung versprach jüngst, gegenzusteuern. Sie will Milliarden lockermachen, um Sozialwohnungen zu bauen. Doch es gibt ein Problem: Die Mietpreisbindung entfällt nach einigen Jahren.

Studenten auf Zimmersuche - auch in Schwaben schwierig

Rund zwei Wochen vor dem Start des Wintersemesters sind auch in Schwaben immer noch viele Studenten auf der Suche nach einer bezahlbaren Wohnung oder einem Zimmer. Vor allem in Augsburg wird das immer teurer.

Warum die Wiener vergleichsweise günstig wohnen

Wien hat im Vergleich zu anderen europäischen Großstädten einen entspannten Wohnungsmarkt mit Mieten, von denen Londoner oder Münchner nur träumen können. Das Wiener "Geheimnis": Die Stadt investiert seit etwa 100 Jahren in den sozialen Wohnungsbau.

Mietmarkt in Bayern: Wohnungsnot nicht nur in Großstädten

Das Problem der Wohnungsnot drängt: In Bayern ist längst nicht mehr nur München betroffen, sondern alle Großstädte und sogar viele Mittelstädte.