| BR24

 
 

Neueste Artikel

Russland: Tausende bei Gedenkmarsch für Nemzow

In Moskau und St. Petersburg haben tausende Menschen an Gedenkveranstaltungen für den vor vier Jahren ermordeten Oppositionellen Boris Nemzow teilgenommen. Die Organisatoren betonten, es sei auch ein Protest gegen Kremlchef Putin.

Früherer FBI-Vize McCabe: Neues Buch sorgt für neuen Ärger

Als FBI-Vize McCabe gefeuert wurde, feierte US-Präsident Trump dies als "großen Tag für die Demokratie". Jetzt erscheint ein Buch McCabes, das im Justizausschuss bereits für Wirbel sorgt.

Russland will INF-Abrüstungsvertrag aussetzen

Russland will den INF-Vertrag zum Verzicht auf atomare Mittelstreckenwaffen als Reaktion auf die Aufkündigung des Abkommens durch die USA aussetzen. Das kündigte der russische Präsident Wladimir Putin einer Mitteilung des Kremls zufolge an.

INF-Vertrag: Kommt heute die Kündigung der USA?

Russland und die USA finden keine Lösung im Streit über den INF-Vertrag. Washington könnte den mehr als 30 Jahre alten Abrüstungsvertrag noch heute kündigen. Traurig ist die Trump-Regierung darüber nicht.

Sergej Polunin nach Putin-Lob von Pariser Oper ausgeladen

Sergej Polunin ist ein Ausnahme-Tänzer – und der Bad Boy des Balletts. Dass er mit Tätowierungen auftritt, ist im klassischen Tanz schon eine Provokation. Nun hat er sich Putin auf die Brust stechen lassen – und dicke Menschen heftig attackiert.

Russland testet neue Hyperschall-Waffe - Putin begeistert

Russland hat einen neuen Raketentyp mit Hyperschallgeschwindigkeit getestet. Präsident Putin sprach von einem großen militärischen Erfolg. Er will damit die Sicherheit Russlands gewährleisten.

Netznotizen: Neue Rollenvorbilder für die Generation Putin

Denkt man an Russland und Internet, denkt man sofort an Trollfabriken und Hackerangriffe. Es gibt aber auch die andere Seite des russischen Internets: junge Typen, die es meisterhaft verstehen, ihr eigenes Ding zu machen - ganz ohne Putin.

Putins Jahrespressekonferenz: "US-Abzug aus Syrien ist richtig"

Es gibt viele Probleme, über die Wladimir Putin zum Ende des Jahres sprechen konnte: der Krieg in Syrien, die provozierende Ukraine, die drohenden USA. Und auch in punkto Wirtschaft versuchte Russlands Staatschef, Wogen zu glätten.

Putin-Pressekonferenz: bloß keine kritischen Nachfragen

Die jährliche Pressekonferenz Wladimir Putins gleicht eher einem Hofhalten als einer echten Pressekonferenz. Trotzdem ist sie ein Seismograph dafür, welche Themen das Land gerade bewegen.

Stasi-Ausweis von Putin in Dresden gefunden

Russlands Präsident Wladimir Putin hatte bis zum Mauerfall einen Ausweis der Staatssicherheit der DDR. Das Dokument hat jahrelang unbemerkt im Archiv gelegen. Putin war als Offizier des sowjetischen Geheimdienstes KGB in Dresden tätig.