| BR24

 
 

Neueste Artikel

Buttenheimerin päppelt Eichhörnchen-Babys auf

Im Frühjahr bringen Wildtiere ihre Babys zur Welt. Manche purzeln aus dem Nest oder werden von einer Katze gefangen. Ehrenamtliche päppeln verletzte oder verwaiste Tiere auf. Katrin Frankenstein aus Buttenheim kümmert sich um vier Eichhörnchen-Babys.

Jagdvereine: Hände weg von Wildtieren

Rehkitze und junge Häschen wecken beim Menschen Beschützerinstinkte. Berühren sollte man junge Wildtiere aber auf keinen Fall, mahnt der Jagdverband Landsberg. Es droht Gefahr für Tier und Mensch.

Artensterben auch bei Jägern Thema: Landesjägertag in Passau

Das Motto des diesjährigen Landesjägertags in Passau lautet "70 Jahre im Dienst für Wild und Natur", im Mittelpunkt steht das Artensterben. Präsident Jürgen Vocke kündigte zu Beginn seinen Rücktritt im kommenden Jahr an.

Bayerischer Wald: Neuer Lebensraum für Goldschakale?

Nicht nur der Wolf wandert durch Bayern - auch der Goldschakal. Im Bayerischen Wald tappte er bereits 2012 in eine Fotofalle. Experten gehen davon aus, dass der Bayerische Wald für das Tier durch die Klimaveränderung attraktiv werden könnte.

Und die Katze versteht ihren Namen doch!

Miezi wird gerufen, Miezi kommt gelaufen. Zumindest, wenn sie möchte ... Für Katzenbesitzer ist längst klar, was jetzt eine Studie aus Japan beweist: Katzen verstehen ihren Namen wirklich.

Mehr Forschung zu Klimawandel und Wildtieren in Bayern

Die Schneemassen im Januar waren nicht nur für die Menschen in Oberbayern eine Herausforderung, sondern auch für die Wildtiere. Das Bayerische Landwirtschaftsministerium will nun erforschen, wie sich extreme Wetterereignisse auf Wildtiere auswirken.

Sensation im Allgäu: Luchs tappt in Fotofalle

Vor etwa 150 Jahren soll der letzte Luchs im Allgäu geschossen worden sein. Jetzt ist das Wildtier offenbar zurück: Im Bergwald bei Bad Hindelang ist ein Luchs nachgewiesen worden. Er wurde von einer Wildkamera aufgenommen.

Wolf tappt in Oberhaid bei Bamberg in Fotofalle

In Oberhaid bei Bamberg hat eine Wildtierkamera einen Wolf fotografiert, bestätigt das Landratsamt Bamberg. Das Wildtier ist Ende vergangener Woche in die Fotofalle gelaufen.

Ansbach legt keine Beschwerde ein

Der Circus Krone darf in Ansbach mit Wildtieren gastieren. Der Ansbacher Stadtrat wird nicht gegen eine Entscheidung des Ansbacher Verwaltungsgerichts vorgehen. Das ist das Ergebnis einer Sondersitzung des Ansbacher Stadtrats.

Erstmals seit zwei Jahren wieder Wolf in Oberbayern unterwegs

Durch eine genetische Untersuchung ist es nun amtlich: Im Landkreis Traunstein schleicht ein Wolf durch die Wälder. Experten hatten nach der Sichtung eines "wolfähnlichen Tieres" die Probe einer Urinmarkierung im Schnee untersucht.