Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

"Der tut einem leid": Christian Stückl inszeniert in Wien "Hiob"

    Es ist die Rolle seines Lebens: Peter Simonischek spielt den frommen Juden Mendel Singer, der in Joseph Roths Roman "Hiob" von einer Reihe schwerer Schicksalsschläge heimgesucht wird. Seine Botschaft ist eindeutig: "Wir haben nicht genug geliebt!"

    Das sind unsere 10 wichtigsten Inszenierungen 2018

      Christopher Rüpings Antiken-Marathon "Dionysos Stadt" erschöpft, aber macht glücklich. Rainald Goetz' "Krieg" liefert den Zuschauern beeindruckende Wort-Schlachten und "Enjoy Racism" provoziert politische Handeln - oder das Verlassen des Theaters.

      Reden von Rechtspopulisten auf der Theaterbühne
      • Artikel mit Audio-Inhalten

      Populisten im O-Ton: In "Alles kann passieren!" am Wiener Burgtheater werden rechtspopulistische Reden in Gänze vorgelesen. Jetzt kommt das Stück auch als Buch heraus. Die Autoren erklären, warum es wichtig ist, diesen Reden so viel Raum zu geben.

      Ex-Direktor Matthias Hartmann einigt sich mit Wiener Burgtheater

        Das Burgtheater und der 2014 geschasste Direktor Hartmann haben sich außergerichtlich geeinigt: Die fristlose Entlassung wird in eine einvernehmliche Kündigung umgewandelt, keine Partei zahlt der anderen Geld. Zahlen könnten aber Versicherungen.

        Burgtheater-Schauspieler Ignaz Kirchner gestorben
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Mit seinen Solo-Abenden begeisterte der Wuppertaler das Publikum, zuletzt war er in Wien in Ibsens "Volksfeind" zu sehen. Gestern ist der aus Film und Fernsehen bekannte Schauspieler und Freund von George Tabori nach langer Krankheit gestorben.

        "Jedermann"-Premiere am Burgtheater Wien
        • Artikel mit Audio-Inhalten

        Seit Jahrzehnten wird Hugo von Hofmannsthals "Jedermann" alljährlich auf dem Domplatz in Salzburg aufgeführt. Jetzt hat der junge Österreicher Ferdinand Schmalz das "Spiel vom Sterben des reichen Mannes" neu interpretiert. Von Christoph Leibold

        David Bowies Musical "Lazarus" umjubelt

          Eine Premiere unter seltsamen Vorzeichen. Mitarbeiter des Wiener Burgtheaters warfen Ex-Intendant Matthias Hartmann Machtmissbrauch vor. Am Wochenende inszenierte er in Düsseldorf David Bowies Musical „Lazarus“. Kritik von Stefan Keim

          Künftiger Burgtheater-Chef Kusej will "eine neue Suppe" kochen

            Der designierte Direktor des Wiener Burgtheaters, Martin Kusej, plant große Veränderungen - wohl auch beim Ensemble. "Ich schütte da sicher mal die Hälfte oder zwei Drittel von diesem Suppentopf aus und koche mal eine neue Suppe auf", sagte Kusej.

            Annette Paulmann - Vom Bauerhof auf die Bühnen der Welt
            • Artikel mit Audio-Inhalten

            Der Bilderzauberer Robert Wilson entdeckte sie als Elevin an der Hamburger Schauspielschule. So begann die Karriere der vielseitigen Schauspielerin. Jetzt ist sie mit dem Münchner Theaterpreis ausgezeichnet worden. Ein Portät von Sven Ricklefs

            Kusej wird Direktor am Wiener Burgtheater
            • Artikel mit Audio-Inhalten

            Der Österreicher Martin Kusej wird ab der Spielzeit 2019/2020 Chef am Wiener Burgtheater. Bisher ist der 56-Jährige Intendant am Münchner Residenztheater.