| BR24

 
 

Neueste Artikel

170 Tote wegen West-Nil-Virus in Europa

West-Nil-Viren haben sich 2018 in Europa stark ausgebreitet. In den EU-Mitgliedsstaaten gab es nach Angaben der EU-Gesundheitsbehörde ECDC bis Ende Oktober mehr als 1.460 gemeldete Infektionen. Mindestens 170 Menschen starben.

Toter Bartkauz: Mücken werden auf West-Nil-Virus untersucht

Nachdem ein Bartkauz im Wildpark Poing an West-Nil-Fieber gestorben ist, sollen Mücken dort gezielt auf das Virus untersucht werden. Es ist der erste Fall in Bayern.

25 Vögel in Bayern sterben an Usutu-Virus

Bei 25 toten Vögeln in Bayern ist bislang das Usutu-Virus nachgewiesen worden. Das teilte ein Sprecher des Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) in Erlangen mit.

Das West-Nil-Virus ist in Bayern angekommen

In Deutschland sind bereits zwei Vögel am West-Nil-Virus gestorben. Jetzt wurde es auch bei einem toten Bartkauz in Bayern nachgewiesen. In sehr seltenen Fällen kann das Virus auch für Menschen gefährlich sein.