| BR24

 
 

Neueste Artikel

Chinas Rover schaut tief in den Mond

Im Januar 2019 ist erstmals eine chinesische Sonde auf der Rückseite des Mondes gelandet. Jetzt hat der Mond-Rover Yutu-2 offenbar Material aus dem tiefen Mantelgestein des Mondes gefunden.

Sonde InSight zeichnet Mars-Beben auf

Die Sonde InSight ist seit 26. November 2018 auf dem Mars installiert, unter anderem für Probe-Bohrungen. Nun hat ein seismisches Gerät in der Sonde ein Zittern auf dem Planeten wahrgenommen.

Erstes Molekül im All - Chemielabor Universum

Am 17. April 2019 verkündeten Forscher, dass sie das erste nach dem Urknall entstandene Molekül im All nachgewiesen haben. Das ist bemerkenswert, weil es die Existenz eines lange gesuchten Phantomteilchens bestätigt.

Mäuse: Schwerelosigkeit hat kaum Auswirkungen auf Gesundheit

Forscher der Nasa haben Mäuse ins All geschickt, um zu testen, wie sich die Schwerelosigkeit auf den Körper und das Verhalten der Tiere auswirkt. Ihre Ergebnisse sollen auch Aufschluss über die Auswirkungen der Schwerelosigkeit beim Menschen geben.

Forscher zeigen Foto von einem Schwarzen Loch

Gleichzeitig an sechs Orten auf der Welt haben Astronomen die erste Aufnahme von einem Schwarzen Loch präsentiert. Ein weltumspannendes Netzwerk von Radioteleskopen machte die wissenschaftliche Sensation möglich.

ISS-Außeneinsatz im All: Arbeiten 400 Kilometer über der Erde

Außerhalb der Internationalen Raumstation waren wieder Reparaturen fällig: Die NASA-Astronauten Nick Hague und Christina Koch arbeiteten im Weltraum, um neue und stärkere Batterien für das Solarenergienetz der ISS anzubringen.

Asteroid Bennu: Eine Geröllhalde, die Partikel ins All spuckt

Wenige Tage, nachdem die Sonde Osiris-Rex bei Bennu ankam, haben Forscher etwas bislang Unbekanntes beobachtet: Der Asteroid stößt einen Partikelstrom ins All aus. Die Sonde konnte sogar Fotos machen, auf der die Partikel deutlich zu sehen sind.

Sea-Eye-Retter setzen künftig auf Satellitenüberwachung

Die Rettungsorganisation Sea-Eye bekommt neue Unterstützung. Sea-Eye-Gründer Michael Buschheuer aus Regensburg gründete einen neuen Verein namens "Space-Eye e.V.". Damit soll aus dem Weltraum nach Flüchtlingsbooten Ausschau gehalten werden.

Hayabusa 2: Erste Ergebnisse der Asteroiden-Mission

Ein staubtrockener Haufen Geröll, der sich um sich selbst dreht und wahrscheinlich aus einem größeren Gesteinsobjekt entstanden ist - das sind die ersten Ergebnisse zur Hayabusa 2-Mission, die nun veröffentlicht worden sind.

Mission Sirius: Reise zum Mond als Langzeitexperiment

Sechs Kosmonauten sollen vier Monate lang den Mond erforschen. Allerdings nicht real vor Ort: Die Mission Sirius ist eine Simulation. Sie soll zeigen, wie Menschen reagieren, wenn sie lange Zeit isoliert auf engem Raum zusammenleben.