| BR24

 
 

Neueste Artikel

Polizei stoppt Tiertransport mit Hirschen, Vögeln und Affen

Lebende Schwäne, Hirsche, Hundewelpen und mehr als 250 Ziervögel hatte ein belgischer Transporter geladen, der in der Oberpfalz von der Polizei gestoppt wurde. Die Tiere sollten von Ungarn nach Belgien gebracht werden.

Polizei findet Hundewelpen in Weißenhorn

Drei Hundewelpen hat die Polizei in Weißenhorn aus einem überfüllten Anhänger befreit. Außerdem waren über ein Dutzend Vögel in dem "nicht artgerechten" Transport unterwegs, der aus der Türkei gekommen war.

Waldkraiburger Polizei rettet Fuchsbabys vor sicherem Tod

Die Waldkraiburger Polizei hat zwei Fuchsbabys auf der Staatstraße zwischen Taufkirchen und Kraiburg am Inn eingefangen. Die Mutter der Welpen war überfahren worden. Die beiden werden nun auf einem Gnadenhof bei Taufkirchen aufgezogen.

Nürnberg: Hündin Nelly doch nicht ausgesetzt

Und sie wurde doch nicht ausgesetzt: Der Tierschutzverein Nürnberg-Fürth hat eine Geschichte rund um eine Yorkshire-Hündin richtig gestellt. Auch ihre Welpen wurden inzwischen gefunden. Jetzt suchen Nelly und Tierschützer nach einem neuen Besitzer.

Tierheim Nürnberg: Herkunft von ausgesetzter Hündin geklärt

Die Herkunft einer Hündin, die angebunden in einem Wald bei Nürnberg gefunden wurde, ist geklärt. Wie das Nürnberger Tierheim mitteilt, konnte inzwischen auch das Schicksal der Welpen der Hündin aufgeklärt werden.

37 illegale Hundewelpen in Waidhaus aufgegriffen

Bei einer Kontrolle auf der A6 hat die Polizei in Waidhaus dutzende illegale Hundewelpen entdeckt. Die Tiere waren teils in Hamsterkäfigen und Pappschachteln eingepfercht. Auf den Schmuggler kommen jetzt Zehntausende Euro Bußgeld zu.

Landratsamt muss Kosten für geschmuggelte Welpen teils tragen

Das Landratsamt Schweinfurt muss einen Teil der Kosten übernehmen, die für die Unterbringung und Pflege geschmuggelter Hundewelpen entstanden sind. Das Verwaltungsgericht Würzburg hat der Klage des Tierschutzvereins Schwebheim zum Teil entsprochen.

Grausam: Deshalb landen immer mehr Hundewelpen in der Mülltüte

Der Fund eines Hundewelpen in einem Müllcontainer in München sorgte vergangene Woche für eine Welle der Empörung. Doch es ist bei weitem kein Einzelfall. Tierheim-Mitarbeiter machen die kriminelle Welpenmafia dafür verantwortlich.

15-Jährige Münchnerin findet Hundebaby in Müllsack

In einer Mülltüte verschnürt, abgelegt vor einem Container: So hat eine 15-jährige Münchnerin einen kleinen Welpen gefunden. Sie gab den Welpen einer Polizeistreife der Polizeiinspektion Sendling. Diese erklärte sie umgehende zur "Heldin der Woche".

Welthundetag: Warnung vor Kauf von Welpen aus dem Internet

Wer nicht unterstützen will, dass Welpen unter katastrophalen, tierschutzwidrigen Bedingungen aufwachsen, sollte seinen Hund nicht online oder auf der Straße kaufen. Darauf weist die Arbeitsgemeinschaft Welpenhandel anlässlich des Welthundetages hin.