Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

So ehrt Wulf Kirsten die vergessenen Opfer von Buchenwald
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Wulf Kirsten gehört zu den wichtigsten Sprachkünstlern unserer Zeit. Seit Jahrzehnten beschäftigt sich der Lyriker, der im Juni 85 Jahre alt wird, intensiv auch mit der Geschichte des Nationalsozialismus und des Konzentrationslagers Buchenwald.

Erleuchtung durch Daten: "The Circle" als Oper in Weimar
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Der Roman von Dave Eggers sorgte vor sechs Jahren für viel Aufsehen, warnte er doch vor der Daten-Sammelwut der Netz-Konzerne. Komponist Ludger Vollmer machte daraus eine Oper, die in Weimar als ätzende und zeitgemäße Sekten-Satire rundum überzeugt.

"Wir haben eine Verantwortung mit unserer Geschichte umzugehen"
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Der Fotograf Thomas Müller hat Überlebende des KZ Buchenwalds porträtiert. Die Bilder säumen nun die Straße zum Weimarer Bahnhof und sollen zum Nachdenken anregen. Vor allem mit Blick auf die Landtagswahlen in Thüringen sei das wichtig, sagt Müller.

Auf der Durchreise in die Katastrophe: "Cabaret" in München

    Im verwegenen Berliner Kit Kat Club leben alle aus dem Koffer: Regisseur Tom Littler verlegte das Musical über die Endzeit der Weimarer Republik am Deutschen Theater in eine Bahnhofshalle. Die Band spielt im Waggon zur Fahrt in den Untergang.

    In Herbert Kapfers Buch "1919 Fiktion" spricht die Zeit selbst

      Herbert Kapfer hat Hunderte von Quellen aus dem Jahr 1919 zu einem Buch montiert: Auszüge aus Romanen, Aufsätzen, Utopien. So macht er den Versuch die Frage zu beantworten, was der Krieg und die deutsche Niederlage mit den Menschen gemacht hat.

      Bomben unterm Kreuz: Fulminante "Tosca" in Weimar

        Nicht mal mehr in Rom gibt es Erlösung: Hasko Weber inszeniert Puccini so eisig wie ein Stück von Jean-Paul Sartre. Phänomenale Sänger und eine packende Regie lassen das Publikum ganz verdattert zurück: Weimar auf einem umjubelten Horror-Trip.

        "Mühldorfer Hart": Zeitplan für Kampfmittelräumung steht

          Eine Spezialfirma aus Weimar wird Ende April mit der Kampfmittelräumung auf dem Gelände des ehemaligen Konzentrationslagers "Mühldorfer Hart" beginnen. In dem Waldstück nahe Waldkraiburg soll die zentrale Gedenkstätte entstehen.

          Porzellanikon in Selb und Hohenberg feiert 100 Jahre Bauhaus
          • Artikel mit Video-Inhalten

          Mit der Ausstellung "Reine Formsache" feiert das Porzellanikon in Hohenberg an der Eger und Selb den 100. Geburtstag des Bauhaus-Stils. Das Staatliche Bauhaus wurde 1919 von Walter Gropius in Weimar als Kunstschule gegründet.

          100 Jahre Bauhaus - "soziales Gewissen" in der Architektur
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Nach den Schrecken des Ersten Weltkriegs wollte Walter Gropius 1919 mit einer neuen Gestaltung alltäglicher Dinge einen modernen Menschen prägen. Architekturhistoriker, Carsten Ruhl, wirft einen Blick zurück.

          So anders sieht Bauhaus-Architektur in Nigeria aus
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Die Städte Weimar und Dessau verbindet man eng mit dem Bauhaus, das nigerianische Lagos eher nicht. Doch hier befindet sich der wichtigste Bauhaus-Komplex auf dem afrikanischen Kontinent. Die Architektur wurde dem tropischen Klima angepasst.