| BR24

 
 

Neueste Artikel

"Düsseldorfer Patient" als dritter Mensch von HIV befreit

Möglicherweise ist mit dem "Düsseldorfer Patienten" ein dritter Mensch von HIV befreit worden. Nach einer Stammzelltransplantation sei bei dem Mann das HI-Virus aktuell nicht nachweisbar, teilte die Universität Düsseldorf mit.

Chronische Erschöpfung: Wenn die Grippe nicht weggehen will

Man hat für nichts mehr Kraft. Kann kaum mehr aufstehen oder arbeiten gehen. Dazu Muskelschmerzen, Nervenstörungen und Grippesymptome über Jahre und Jahrzehnte hinweg. All das können Hinweise auf ME/CFS sein. Die Patienten verzweifeln.

Wohl zweiter HIV-Patient per Stammzell-Transplantation geheilt

Die Infektion mit dem HI-Virus, das die Immunschwäche Aids auslöst, ist mit Tabletten gut behandelbar, eine Heilung gelang weltweit aber bisher nur in einem einzigen Fall: per Stammzell-Transplantation. Jetzt gibt es offenbar einen zweiten.

Blauzungenkrankheit: Sperrzone im Allgäu ausgeweitet

Die Blauzungenkrankheit ist eine Virus-Erkrankung bei Rindern, Schafen oder Ziegen. Vor allem Baden-Württemberg war bislang betroffen. Nun wird aber auch im Allgäu die Sperrzone ausgeweitet.

Masern: Warum die Krankheit so gefährlich ist

Masern sind eine "Kinderkrankheit", doch auch Erwachsene können sie bekommen, wenn ihr Impfschutz nicht ausreichend ist. Masern sind sehr ansteckend und sie können so krank machen, dass Betroffene ins Krankenhaus müssen oder sogar sterben.

Zeckenbiss: Fast ganz Oberbayern FSME-Risikogebiet

Oberbayern hat zwei neue Risikogebiete für die Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME): die Landkreise Landsberg am Lech und Garmisch-Partenkirchen. Damit ist fast ganz Oberbayern Risikogebiet. Das FSME-Virus wird von Zecken übertragen.

Masernfälle haben sich 2018 in der WHO-Europaregion verdreifacht

Die Masern sind in Europa auf dem Vormarsch: Im vergangenen Jahr haben sich laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) 15-mal so viele Menschen mit Masern angesteckt wie 2016. Das Masern-Virus kann das Gehirn befallen und ist deshalb lebensgefährlich.

Ebola-Virus in westafrikanischer Fledermaus entdeckt

Wissenschaftler haben erstmals Bestandteile des Ebola-Erregers bei einer Fledermaus in Westafrika nachgewiesen. Der Fund könnte helfen zu verstehen, wie der Erreger übertragen wird. Derzeit herrscht eine Epidemie im Kongo.

Wieder gefährliche Tropen-Zecke in Deutschland nachgewiesen

Die gefährliche Zeckenart Hyalomma marginatum ist nun auch in Schleswig-Holstein nachgewiesen worden. Die tropische Zecke kann unter Umständen schwere Krankheiten wie das Krim-Kongo-Virus übertragen.

Stunde der Wintervögel: Wie viele Grünfinken sind noch da?

Den Amseln setzt ein Virus zu, den Grünfinken ein Parasit. Wie geht's unseren heimischen Vögeln? Das wollen NABU und LBV herausfinden: Vom 4. bis 6. Januar findet wieder die "Stunde der Wintervögel" statt. Jeder kann mitmachen und Vögel zählen.