| BR24

 
 

Neueste Artikel

Brechdurchfall im Allgäuer Hotel: 7 Tipps gegen das Norovirus

Im Allgäu sind rund 40 Gäste eines Hotels an einer Magen-Darm-Infektion erkrankt. Die Behörden vermuten, dass es sich um Noroviren handelt. Sieben Tipps, wie man sich vor dem aggressiven und hochanstecken Viren schützen kann.

Neues Verfahren: Impfen ohne Chemie

Impfstoffe enthalten die Viren, gegen die der Körper immun werden soll. Damit sie nicht schaden, werden sie mit Chemikalien behandelt. Leipziger Forscher setzen statt auf Chemie auf Elektronenstrahlen bei der Entwicklung neuer Impfstoffe.

Aids: Zweiter HIV-Patient nach Stammzell-Behandlung virenfrei

Zum zweiten Mal weltweit ist ein Fall bekannt geworden, nachdem ein HIV-Patient nach einer Stammzellen-Transplantation virenfrei ist. Bei dem Patienten wurden seit 19 Monaten keine HI-Viren mehr nachgewiesen, so das Fachmagazin Nature.

Durchbruch gegen Aids? Weltweit zweiter HIV-Patient virenfrei

Ein Londoner HIV-Patient ist seit 19 Monaten ohne Anzeichen von Aids-Viren. Zuvor hatte er eine Knochenmarks-Spende bekommen. Die Stammzellen des Spenders wiesen eine genetische Veränderung auf. Es war schon der zweite Fall.

Links gegen digitales Ungeziefer

Panik im Netz wird von Cyber-Kriminellen skrupellos ausgenutzt. Sie verschicken Mails mit Links zu vermeintlichen IT-Sicherheits-Sites. Auf den gefälschten Seiten aber lauern oft Schädlinge. Oder die Gauner versuchen, Passwörter abzuphishen.

Cybercrime: Sicherheitslücken bei Unternehmen

Immer wieder gibt es Angriffe auf die Computersysteme von Behörden und Unternehmen - und zu oft seien die Hürden für Kriminelle zu niedrig, beklagen Experten aus Bamberg. Sie richten in Sachen Sicherheit eine klare Botschaft an Firmen.

Forscher entwickeln Wirkstoff gegen Erkältungsviren

"Eine Erkältung dauert ohne Behandlung sieben Tage und mit eine Woche" - dieser Spruch könnte bald der Vergangenheit angehören. Briten haben ein Molekül, IMP-1088, entwickelt, dass Erkältungsviren daran hindern soll, sich zu vermehren.

Viren in Lebensmitteln – eine unterschätzte Gefahr

Noroviren in Tiefkühlbeeren und Hepatitis-E-Viren in Mettbrötchen – kleinste Mikroorganismen können lebensmittelbedingte Erkrankungen auslösen. Jedes Jahr verursachen sie mehr als 100.000 Erkrankungen in Deutschland – Tendenz steigend.

170 Tote wegen West-Nil-Virus in Europa

West-Nil-Viren haben sich 2018 in Europa stark ausgebreitet. In den EU-Mitgliedsstaaten gab es nach Angaben der EU-Gesundheitsbehörde ECDC bis Ende Oktober mehr als 1.460 gemeldete Infektionen. Mindestens 170 Menschen starben.

Killer's Security: WannaCry ist zurück

Wannacry treibt wieder sein Unwesen, HP-Drucker bekommen Updates und Cortana verplappert sich: Achim Killer über das Wichtigste aus dem Netz.