| BR24

 
 

Neueste Artikel

50 Jahre Bußgeldstelle: Die besten Ausreden erfahrener Raser

Seit 50 Jahren verschickt die Zentrale Bußgeldstelle Bayerns Strafzettel an Raser. 850.000 Bußgeldbescheide sind es pro Jahr, mancher Betroffene widerspricht. Einiges brachte die Beamten zum Lachen - es gab aber auch eine erfolgreiche Super-Ausrede.

#BR24Zeitreise: 50 Jahre Zentrale Bußgeldstelle

Seit einem halben Jahrhundert werden in Bayern Verkehrsordnungswidrigkeiten in der Zentralen Bußgeldstelle bearbeitet, die heute ihren Sitz in Viechtach hat. Hier einige nicht ganz ernstgemeinte Tipps zur Vermeidung eines Kontakts mit der ZBS.

50 Jahre Bußgeldstelle: Unbeliebte Post aus Viechtach

Wer in Bayern seinen Strafzettel nicht zahlt oder zu schnell fährt, der bekommt Post aus Viechtach im Kreis Regen. Dort sitzt die Zentrale Bußgeldstelle in Bayern. Am Montag gab es dort Sekt statt Knöllchen: Die Bußgeldstelle feiert Jubiläum.

Polizeieinsätze nach Protesten gegen AfD und "Dritter Weg"

In Niederbayern haben Proteste gegen Info-Stände der AfD und der rechtsextremen Partei "Dritter Weg" Polizeieinsätze ausgelöst. Zwei Menschen wurden dabei verletzt.

Viechtacher Taxifahrer sprechen mit Scheuer über ihre Sorgen

Taxifahrer aus dem Raum Viechtach hatten sich spontan organisiert und fuhren bei einer CSU-Versammlung vor, an der auch der Verkehrsminister teilnahm. Scheuer sprach mit den Taxlern daraufhin über ihre Sorgen zum Personenbeförderungsgesetz.

Ölkipper: Schuldfähigkeit des 24-Jährigen muss geklärt werden

Ein 24-jähriger Mann hat wohl absichtlich Öl auf eine Straße in Viechtach (Lkr. Regen) gekippt. Außerdem soll er für drei Brände verantwortlich sein. Jetzt ist er in einem Bezirksklinikum untergebracht. Ein Gutachten soll die Schuldfähigkeit klären.

Ölkipper wohl auch für drei Brände verantwortlich

Ein 24-jähriger Mann hat am Wochenende wohl absichtlich Öl auf eine Straße in Viechtach gekippt - dadurch entstand eine rund 30 Meter lange Ölspur. Jetzt steht er zudem im Verdacht, für drei Brände verantwortlich zu sein.

Mann kippt Öl auf Straße

Ein 24-jähriger Mann hat Öl auf eine Straße in Viechtach gekippt, die viel befahren ist. Dadurch entstand eine rund 30 Meter lange Ölspur. Freiwillig wollte er bei der Polizei Hinweise zum Täter geben - und verstrickte sich dabei in Widersprüche.

Bruderkuss statt Friedensgruß: Pfarrer "tratzt" Gemeinde

Ein Pfarrbrief in Viechtach im Landkreis Regen hat für ziemliche Aufregung bei den Gläubigen gesorgt. Der Pfarrer schreibt darin nämlich, dass sich die Besucher des Faschingsgottesdienstes statt dem Friedensgruß einen "Bruderkuss" geben sollen.

Theaterworkshop für Neunussberger Burgfestspiele

Erstmals seit 2010 wird es bei den Burgfestspielen Neunussberg wieder das Historienspiel rund um den "Böckleraufstand" im Bayerischen Wald im Jahr 1468 geben. Die Grundlagen dafür wurden am Wochenende mit einem Theaterworkshop in Viechtach gelegt.