| BR24

 
 

Neueste Artikel

Tempo 30 auf der Münchner Leopoldstraße?

Ein Streitpunkt in der Verkehrspolitik in diesem Wahlkampf: Luftreinhaltung und Geschwindigkeitsbeschränkungen. Für die Münchner Leopoldstraße, die zentrale Route nach Norden sowie eine beliebte Flaniermeile, wird jetzt Tempo 30 untersucht.

Verkehrspolitiker Krischer: Investitionsstau in Deutschland

Nach dem Brückeneinsturz in Genua läuft die Diskussion über Brücken hierzulande. "Ich glaube nicht, dass es zu Einstürzen kommt", sagt der Grünen-Verkehrspolitiker Oliver Krischer. Aber die Sanierung sei auch hierzulande eine riesige Herausforderung.

Wahlkampfthema Verkehr: Auto, Zug und dritte Startbahn

Volle Straßen, zu viel Stickoxid in der Stadtluft, Ausbau beim Güter- und Personenverkehr auf der Schiene. Was die Parteien für Bayern in der Verkehrspolitik vorschlagen.

Wahlkampfthema Verkehr: Auto, Zug und dritte Startbahn

Volle Straßen, zu viel Stickoxid in der Stadtluft, Ausbau beim Güter- und Personenverkehr auf der Schiene. Was die Parteien für Bayern in der Verkehrspolitik vorschlagen.

Staatsregierung will Schienennetz in Bayern ausbauen

Das bayerische Kabinett berät heute über die Verkehrspolitik im Freistaat. Ein Thema sind Investitionen in den Straßenbau, der Schwerpunkt liegt aber beim Bahn-Ausbau. Den befürwortet auch die Opposition. Von Peter Kveton

Schlagzeilen: BR24/12

Beginn des AfD-Bundesparteitags +++ Freie Wähler treffen sich zur Landesversammlung +++ Söder begrüßt Beschlüsse des EU-Gipfels +++ Trump prüft Abzug der US-Soldaten aus Deutschland +++ Städtetag fordert andere Verkehrspolitik

Schlagzeilen BR24/16

Merkel dämpft Erwartungen an EU-Sondergipfel +++ Verdächtiger im Fall Sophia sitzt in U-Haft +++ Städtetag fordert Milliarden für Verkehrspolitik +++ Fischerdorf erhält besseren Hochwasserschutz +++ Brasilien schlägt Costa Rica bei Fußball-WM 2:0

Deutscher Städtetag fordert eine Verkehrswende

Der Deutsche Städtetag fordert eine neue Verkehrspolitik - mit weniger Platz für Autos, einem massiven Ausbau von ÖPNV und intelligenten Verkehrskonzepten. Ein entsprechendes Positionspapier legte der Verband jetzt vor. Von Alex Krämer

Deutscher Städtetag fordert Umsteuern in der Verkehrspolitik

Der Deutsche Städtetag setzt sich für ein grundsätzliches Umsteuern in der Verkehrspolitik ein. In einem gerade verabschiedeten Positionspapier fordert er von Bund und Ländern zusätzliche zwei Milliarden Euro pro Jahr.

Andreas Scheuer (CSU): Bin sauer, dass Brüssel reingrätscht

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer zeigt sich in der Bayern 2-radioWelt verärgert darüber, dass die Europäische Kommission den deutschen Maßnahmenkatalog zur Luftreinhaltung für nicht ausreichend hält.