| BR24

 
 

Neueste Artikel

Zehneinhalb Jahre Haft für Mordversuch mit Kartoffelsalat

Sie soll aus Habgier ihrem Ehemann Frostschutzmittel ins Essen gemischt haben - dafür wurde jetzt eine 74-jährige Frau aus München zu zehneinhalb Jahren Haft wegen versuchten Mordes verurteilt.

BGH zu Kündigungen: Gerichte müssen Eigenbedarf genauer prüfen

Wer wegen Eigenbedarf des Vermieters seine Wohnung räumen soll, kann sich künftig auf den Bundesgerichtshof berufen. Der hat jetzt entschieden: Gerichte dürfen nicht pauschal urteilen, sondern müssen Härtefälle genauer prüfen.

Urteil im Pay-TV-Fall: Haupttäter muss ins Gefängnis

Weil sie über 37.000 falsche Pay-TV-Abonnements verkauft und sich damit bereichert haben, wurden vier Deutsche und ein Lette am Landgericht Regensburg verurteilt. Der Haupttäter muss ins Gefängnis.

Altenpfleger vor Gericht: Staatsanwaltschaft fordert Haftstrafen

Im Prozess um drei Altenpfleger, die sich wegen Mordes durch Unterlassen vor Gericht verantworten müssen, bleibt die Staatsanwaltschaft dabei: Sie fordert vor dem Landshuter Landgericht Haftstrafen zwischen 2,5 und 3,5 Jahren.

Urteil erwartet: Pay-TV-Sender um 1,6 Millionen Euro betrogen

Fünf Männer sollen den Bezahlsender Sky mit illegalen Abonnements um rund 1,6 Millionen Euro betrogen haben. Heute soll das Urteil in dem Betrugsprozess am Landgericht Regensburg fallen. Den Angeklagten drohen teils mehrjährige Haftstrafen.

Mordprozess gegen Altenpfleger in Landshut: Urteil erwartet

Die Staatsanwaltschaft Landshut wirft drei Altenpflegern Mord durch Unterlassen vor. Im Prozess am Landgericht wird heute das Urteil erwartet. Die Angeklagten sollen Medikamente bei Patienten vertauscht und den Fehler vertuscht haben.

Wolbergs-Anwalt will Freispruch - Urteil fällt am 3. Juli

Der Verteidiger des wegen Korruptionsvorwürfen angeklagten, suspendierten Regensburger OB Wolbergs hat auf Freispruch plädiert. Seinen Schlussvortrag will der Anwalt am 23. Mai fortsetzen. Ein Urteil soll am 3. Juli fallen.

Kitzingen: Gewalt gegen Polizisten – Bewährungsstrafen für Täter

Am Amtsgericht Kitzingen sind zwei Männer für Attacken und Beleidigung gegenüber Polizisten verurteilt worden. Der 25-jährige Haupttäter erhielt eine Freiheitsstrafe von zehn Monaten, ein 23-jähriger eine von sechs Monaten – beide auf Bewährung.

Prozess um Amberger Prügelattacke: 18-jähriger geht in Berufung

Nach dem Prozess gegen vier Asylbewerber hat ein 18-Jähriger Berufung gegen das Urteil eingelegt. Er war zu sechs Monaten Gefängnis auf Bewährung verurteilt worden. Damit gibt es einen weiteren Prozess vor einer Jugendkammer des Landgerichts.

Nach BGH-Urteil: Gemeinde Dießen entfernt ihr Badefloß

Die Gemeinde Dießen hat ihr Badefloß aus dem Ammersee geholt. Der Grund: ein BGH-Urteil. Demnach benötigen Schwimmbetriebe eine Badeaufsicht, die das Geschehen dauerhaft im Blick hat. Andernfalls könnten sich Gemeinden für Badeunfälle haftbar machen.