| BR24

 
 

Neueste Artikel

Europaweite Demonstrationen gegen Urheberrechtsreform

Europaweit gehen heute tausende Menschen gegen die geplante Urheberrechtsreform der EU auf die Straße. Verlage und Kunstschaffende begrüßen die Reform. Die deutsche Politik plant zugleich einen Alleingang bei den umstrittenen Uploadfiltern.

EU-Urheberrechtsreform: Jurist fordert Geld der Plattformen

Gerhard Pfennig, Jurist und Sprecher der "Initiative Urheberrecht" verweist darauf, dass Filter nicht flächendeckend eingesetzt werden dürfen und fordert die Plattformen auf von ihren enormen Gewinnen etwas an die Künstler abzugeben.

Axel Voss: "Wir sind fern davon, das Internet kaputt zu machen"

Die deutschen Seiten von Wikipedia waren am Donnerstag offline - aus Protest gegen die geplante EU-Urheberrechtsreform. CDU-Europapolitiker Voss hat die Kritik zurückgewiesen: Man habe keinesfalls die Intention, das Internet kaputt machen zu wollen.

Darüber wird beim neuen EU-Urheberrecht gestritten

Am Donnerstag hatte sich die deutschsprachige Wikipedia aus Protest gegen die EU-Urheberrechtsreform abgeschaltet. Wir erklären, was an der Reform besonders umstritten ist und was Befürworter und Gegner sagen.

Offline-Aktion: Wikipedia Deutschland verteidigt Abschaltung

Wikipedia war am Donnerstag offline. Damit will die Plattform gegen die geplante Urheberrechtsreform protestieren. John Weitzmann vom Förderverein Wikimedia hat die Abschaltung in der "radioWelt" verteidigt.

Wikipedia-Blackout aus Protest

Die größte Enzyklopädie der Menschheit schaltet sich für 24 Stunden ab. Was hat die geplante EU-Urheberrechtsreform damit zu tun?

Leipziger Buchmesse: Verleger und Autoren fürchten um Existenz

Der heftige Streit um die Reform des Urheberrechts überschattete die Eröffnungsfeier der Leipziger Buchmesse. Verlage und Kreative fürchten, von ihrer Arbeit nicht mehr leben zu können, wenn ihre Inhalte weiterhin kostenlos im Netz abrufbar sind.

Aufatmen zur Leipziger Buchmesse: Die Branche boomt wieder

Überraschend starke Zahlen aus der Buchbranche: Ausgerechnet in den traditionell schwachen Monaten zum Jahresauftakt stieg der Umsatz deutlich. 2018 konnten die Buchhandlungen 300.000 Kunden zurückgewinnen. Sorgen bereitet aber das EU-Urheberrecht.

Freie Wähler stellen sich gegen ein neues EU-Urheberrecht

Bei ihrem Bundesparteitag in Aschaffenburg haben die Freien Wähler am Nachmittag einen Leitantrag zum Artikel 13 verabschiedet. Die Delegierten beschlossen darin, die umstrittene Erneuerung des Urheberrechts auf europäischer Ebene abzulehnen.

EU-Urheberrecht: CDU will Uploadfilter fürs Internet verhindern

Die CDU will verhindern, dass die umstrittenen Upload-Filter im Internet eingesetzt werden, um das geplante EU-Urheberrecht umzusetzen. CDU-Politiker wollen stattdessen das Prinzip Bezahlen statt blockieren, Pauschallizenzen statt Uploadfiltern.