| BR24

 
 

Neueste Artikel

Heimischer Fisch auf der "Jagen und Fischen"

Lachs aus Norwegen oder Dorade aus dem Mittelmeer - Fisch hat oft eine lange Reise hinter sich bis er bei uns auf dem Teller landet. die Fischer auf der Messe "Jagen und Fischen sagen: Heimischer Fisch ist mindestens genauso gut.

Bund Naturschutz fordert mehr Flächen für Blumen und Insekten

Alle wollen Milch und Eier von Tieren, die artgerecht gehalten werden, saubere Luft, reines Wasser: Der Bund Naturschutz will die Lebensgrundlagen für die Zukunft retten. Jetzt schaut der Verband nach vorn aufs Volksbegehren "Rettet die Bienen".

Brings mit: "Forum plastikfreies Augsburg" startet neue Kampagne

Fast jedes Produkt, das Kunden kaufen können, ist verpackt. Das möchte das "Forum plastikfreies Augsburg" ändern. Es will Gastronomen die Furcht vor unverpackter Ware nehmen.

Touristen im Oberland fahren gratis Bus

Das Oberland erstickt im Autoverkehr. Deshalb können Urlauber seit 1. Januar mit den Gästekarten der Oberland-Ferienregionen kostenlos in RVO-Bussen fahren. Bayernweit gibt es kein vergleichbar großes Freifahrt-Netz für Touristen.

Nach Container-Unglück: Fracht verschmutzt Nordsee und Küsten

Immer mehr Fracht aus den Containern, die die "MSC Zoe" in der Nordsee verloren hat, wird angespült. Darunter befindet sich auch Gefahrgut und Verpackungsmüll. Die ökologischen Folgen sind noch nicht absehbar.

Stunde der Wintervögel: Wie viele Grünfinken sind noch da?

Den Amseln setzt ein Virus zu, den Grünfinken ein Parasit. Wie geht's unseren heimischen Vögeln? Das wollen NABU und LBV herausfinden: Vom 4. bis 6. Januar findet wieder die "Stunde der Wintervögel" statt. Jeder kann mitmachen und Vögel zählen.

Dinosaurier des Jahres 2018: RWE erhält erneut Negativpreis

Mit dem Schmähpreis "Dinosaurier des Jahres" kritisiert der Naturschutzbund Deutschland ein "besonders rückschrittliches Engagement in Sachen Natur- und Umweltschutz". Mal wieder geht der Negativpreis an RWE – dieses Mal wegen des Hambacher Forsts.

Atemlos durch die Nacht: Warum Silvester-Feuerwerk krank macht

Umweltschützer und Mediziner würden das Silvester-Feuerwerk am liebsten ganz aus Bayerns Innenstädten verbannen. Durch die Böller steigt die Feinstaubbelastung explosionsartig an. Das ist kritisch für Menschen mit Atemwegserkrankungen.

Trägerkreis "Volksbegehren Artenvielfalt" gegründet

Ein großer Trägerkreis unterstützt das "Volksbegehren Artenvielfalt". Am 31. Januar 2019 beginnt der zweiwöchige Eintragezeitraum. Es müssen sich mindestens zehn Prozent der bayerischen Wahlberechtigten, damit es Gesetz werden kann.

Intensive Fischerei in Meeresschutzgebieten der EU

Europa hat eine beachtliche Anzahl von Meeresschutzgebieten: 727 an der Zahl. Doch in zwei Dritteln dieser Gebiete wird kommerziell sogar mit Schleppnetzen gefischt. Das hat große Auswirkungen auf die Artenvielfalt in den Schutzgebieten.