| BR24

 
 

Neueste Artikel

AfD-Politiker muss Schmerzensgeld an Noah Becker zahlen

Wegen eines rassistischen Tweets wurde der AfD-Bundestagsabgeordneten Jens Maier zur Zahlung von 15.000 Euro Schmerzensgeld an Noah Becker verurteilt. Becker war auf dem Twitter-Account Maiers als "kleiner Halbneger" beschimpft worden.

#nazisraus und das "Empörungsparadoxon"

Als Hashtag auf Twitter hat #nazisraus eine ungeahnte Wucht entwickelt. Doch warum eigentlich? Scheinbar fühlen sich viele angesprochen - und weisen den Vorwurf gleichzeitig empört zurück.

"Hello, I'm a professor" - Wie Filmklischees bei Twitter trenden

Drehbuchautoren denken sich nichts Neues aus. Das scheint zumindest die Twitter-Community zu denken: Sie macht sich in Tweets darüber lustig, dass Charaktere und Szenen immer wieder mit denselben Abläufen in verschiedenen Filmen auftauchen.

Ziemlich "bezwitschert": Robert Habecks Twitter-Schmerz

Wie "böse" sind die Sozialen Medien? Der Grünen-Chef will künftig auf sie verzichten, doch verwechselt er da nicht Ursache und Wirkung? Das Medium ist die Botschaft, und die ist laut, aber nicht eindeutig. Ein Kommentar zu naiven und steilen Thesen.

Habeck löscht seine Twitter- und Facebook-Accounts

Robert Habeck hat am Montag seine Accounts definitiv geschlossen und sich damit aus den sozialen Medien zurückgezogen. Der Grünen-Vorsitzende setzte damit seine Ankündigung in die Tat um.

Fünf Politiker-Fehltritte auf Twitter

Robert Habeck sagt "bye bye". Der Grünen-Chef will seinen Twitter-Account löschen - nach dem Shitstorm, den er mit einem Video zum Thüringen-Wahlkampf geerntet hat. Twitter-Fehltritte passierten aber auch schon anderen Bundespolitikern.

So löschen Sie Accounts bei Facebook und Twitter

Der Grünen-Chef Robert Habeck verlässt Facebook und Twitter - unter anderem wegen des rauen Umgangstons, der dort herrsche. Auch viele andere Menschen würden gerne auf ihren Auftritt im Netz verzichten. Doch der Rückzug ist gar nicht so einfach.

Kommentar: Habeck macht mit Twitter-Ausstieg weiteren Fehler

Grünen-Chef Robert Habeck steigt bei Twitter aus - als Konsequenz seines verunglückten Videos aus Thüringen. Mit diesem Schritt macht er den nächsten, noch größeren Fehler. Ein Kommentar von Achim Wendler.

Grünen-Chef Habeck will das Twittern aufgeben

"Wir versuchen, alles zu machen, damit Thüringen ein offenes, freies, liberales, demokratisches Land wird, ein ökologisches Land." Diese Formulierung von Robert Habeck in einem Video hat Kritik ausgelöst. Der Grünen-Politiker zieht Konsequenzen.

Geldstrafe: Vergoldetes Steak kommt Ribéry teuer zu stehen

Für Franck Ribéry hat der Verzehr eines vergoldeten Steaks ein Nachspiel. Der Spieler des FC Bayern München hat sich erneut im Ton vergriffen und obszöne Beleidigungen abgelassen. Jetzt hat ihn der Verein zu einer "sehr hohen" Geldstrafe verdonnert.