| BR24

 
 

Neueste Artikel

Cyber-Angriffe mit Erpressungs-Trojanern auf Allgäuer Firmen

Erpresser laden Schadsoftware, Trojaner, auf die Computer der Allgäuer Firmen und die Software sorgt dafür, dass Daten unsichtbar werden. Dann verlangen sie Geld, um die Daten sichtbar zu machen. Die Polizei warnt: Die Firmen sollen nicht bezahlen!

Killer’s Security: IT-Sicherheit fürs Internet der Dinge

In den Online-Nachrichten berichtet Achim Killer über das Security-Label, das Internet-fähige Geräte demnächst bekommen sollen. Nächste Woche stimmt das EU-Parlament über den Cybersecurity Act ab.

Trojaner: Münchner Polizei warnt vor "Vorladung"-Mail

Die Münchner Polizei warnt vor einer neuen Welle von Trojanern, die als E-Mails getarnt verschickt werden. Die Mail ist eine "Vorladung der deutschen national Polizeiabteilung". Wer den Anhang öffnet, lädt ungewollt Schadsoftware auf seinen Rechner.

Killer’s Security: Malware ab Werk

In den Online-Nachrichten berichtet Achim Killer über Malware ab Werk. Das BSI warnt vor Handys, bei denen Schad-Software vorinstalliert ist, außerdem vor Emotet. Der allgegenwärtige Trojaner bedroht jetzt auch Apple-User.

Killer’s Security: Tolle und widerliche Apps

Für die Online-Nachrichten hat sich Achim Killer in den Appshops von Google und Apple umgeschaut. Tolle Progrämmchen finden sich da - aber auch Widerwärtiges. Was zeigt, wie es um die Moral in den Konzernzentralen des Silicon-Valley bestellt ist.

Links gegen digitales Ungeziefer

Panik im Netz wird von Cyber-Kriminellen skrupellos ausgenutzt. Sie verschicken Mails mit Links zu vermeintlichen IT-Sicherheits-Sites. Auf den gefälschten Seiten aber lauern oft Schädlinge. Oder die Gauner versuchen, Passwörter abzuphishen.

Killer’s Security: Bewegungsaktiver Banking-Trojaner

In den Online-Nachrichten berichtet Achim Killer heute über Googeleien. Gegen den Konzern ist mal wieder ein Bußgeld verhängt worden. Der künftige Werbeschutz in Google’s Browser Chrome ist fraglich. Und ein Android-Trojaner achtet auf Bewegung.

Schadsoftware in gefälschter Amazon-E-Mail

Nur mal eben die Lieferung checken - und der PC ist infiziert. Die Schadsoftware "Emotet" ist zwar ein alter Bekannter, aber höchst wandlungsfähig. Sie kann flexibel genutzt werden, um die Rechner von Unternehmen oder Privatpersonen anzugreifen.

Hackerangriff: Wenn Krankenhäuser lahmgelegt werden

Nicht nur Politiker sind Ziele von Hackerangriffen. Auch wichtige Institutionen wie Krankenhäuser müssen immer häufiger damit kämpfen. Das Krankenhaus Fürstenfeldbruck wurde im November von einem Trojaner lahmgelegt.

Killer's Security: Auf dem Cyber-Schwarzmarkt

In den Online-Nachrichten berichtet Achim Killer heute über Wolpertinger im Cyberspace. Schadsoftware, die aus ganz verschiedenen Komponenten besteht. Meist kommt sie per Mail. Bei Links und Anhängen muss man vorsichtig sein.