Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

PFOA-Belastung im Trinkwasser: Behörde stellt Studie vor
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Für Gemeinden im Raum Altötting, deren Trinkwasser mit der Chemikalie PFOA belastet ist, ist der Aufbau einer zweiten Wasserversorgung mitunter schwierig und langwierig. So das Ergebnis einer Studie des Wasserwirtschaftsamts Traunstein.

Trinkwasser bei Zeitlofs verunreinigt – Chlorung angeordnet
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Wegen Verunreinigungen muss das Trinkwasser in den Ortsnetzen von Roßbach, Rupboden und Trübenbrunn bis auf Weiteres gechlort werden. Das teilte die Gemeinde Zeitlofs (Lkr. Bad Kissingen) am Montag mit.

Keime im Trinkwasser von Ostallgäuer Gemeinde Lamerdingen

    Die Bürger von Lamerdingen im Ostallgäu und im oberbayerischen Igling und Hurlach müssen ihr Trinkwasser abkochen. Eine entsprechende Anordnung haben die Landratsämter Ostallgäu und Landsberg am Lech herausgegeben.

    Neuer Brunnen sichert Wasserversorgung im Raum Aschaffenburg
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    In der langen Hitzeperiode 2018 war die Trinkwasserversorgung in und um Aschaffenburg an ihre Grenzen gestoßen. Deshalb hat die Aschaffenburger Versorgungs-GmbH (AVG) den Brunnen in der Nähe des alten Wasserwerks nun durch einen neuen ersetzt.

    Gegen Chemie im Trinkwasser: Altöttinger gründen Verein
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    Die Bürgerinitiative "Netzwerk Trinkwasser" kämpft seit gut einem Jahr für sauberes Trinkwasser im Landkreis Altötting. Jetzt soll ein Verein gegründet werden, um sich noch effektiver gegen Chemikalien wie PFOA zur Wehr setzen zu können.

    Kostenloses Trinkwasser: Umwelt-Kampagne "Refill" in Würzburg
    • Artikel mit Audio-Inhalten
    • Artikel mit Video-Inhalten

    In Deutschland werden stündlich 1,8 Millionen Einweg-Plastikflaschen benutzt. Das sind die Zahlen der Deutschen Umwelthilfe. Wie lässt sich diese Menge an Plastik in Würzburg reduzieren? Die Umwelt-Kampagne "Refill" präsentiert dafür eine Lösung.

    Wem gehört das Wasser? Altmühlfranken bangt um Versorgung
    • Artikel mit Audio-Inhalten
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Ein Mineralwasser-Unternehmen aus Treuchtlingen plant, seine Produktion zu vergrößern und will dafür mehr Grundwasser fördern. Die Menschen in Weißenburg bangen nun um ihr Trinkwasser, das aus der gleichen Quelle kommt.

    Kalk im Trinkwasser: für den Menschen ungefährlich

      In einigen Gebieten Bayerns ist das Trinkwasser besonders kalkhaltig. Das kann durchaus Folgen für Haushaltsgeräte haben. Doch für die menschliche Gesundheit ist der Kalk keine Gefahr.

      Schmelzende Gletscher: Radioaktiv verseuchtes Trinkwasser?

        Forscher warnen vor Radioaktivität die in Gletschern gespeichert ist. Durch deren Schmelze könnten radioaktive Partikel freigesetzt werden und so in unsere Nahrungskette gelangen.

        Enterokokken: Bürger müssen Wasser abkochen

          In einigen Ortsteilen von Wernberg-Köblitz und Schnaittenbach muss das Trinkwasser abgekocht werden. Grund: In einem Hochbehälter wurden Enterokokken festgestellt.