| BR24

 
 

Neueste Artikel

Unterwegs mit der Münchner Tierrettung – Katzen und Hunde in Not

Die Einsätze der Münchner Tierrettung sind vielfältig. Rund um die Uhr fahren Tierärzte und Assistenten mit Rettungswagen durch die Stadt, um Leben von Tieren zu retten und dieses auch zu beenden, wenn es nötig ist.

Kein Bio-Logo bei Fleisch aus ritueller Schlachtung

Fleisch von Tieren, die ohne Betäubung rituell geschlachtet wurden, darf nach einem Urteil des Europäische Gerichtshof (EuGH) nicht das EU-Bio-Gütesiegel erhalten. Eine solche Schlachtung erfülle nicht die nötigen Tierschutzstandards.

Bayern will Tiertransporte drastisch einschränken

Da Tiertransporte in Drittländer immer wieder für Kritik sorgten, hat Bayerns Umweltminister Glauber zum runden Tisch geladen. Die Landräte von Passau und Landshut zeigen sich erfreut über die Ergebnisse. Der Bayerische Bauerverband ist skeptisch.

Nach Tiertransport-Stopp in Niederbayern: Runder Tisch geplant

Mehrere Landratsämter, darunter das Landshuter und das Passauer, genehmigen derzeit keine Tiertransporte in weit entfernte Länder mehr. Jetzt hat Bayerns Umweltminister Thorsten Glauber (FW) reagiert und zu einem Runden Tisch eingeladen.

Arme Schweine!

Mehr Platz für Schweine im Stall: Dafür will Bundeslandwirtschaftsministerin Klöckner mit dem neuen Tierwohl-Logo sorgen. Zur Orientierung ein Blick in einen ganz normalen Stall in Deutschland.

Tierwohl interessiert Verbraucher nur theoretisch

Tierwohl ist der Kundschaft wichtig – so das Ergebnis zahlreicher Umfragen. Doch im Kaufverhalten schlägt sich diese Einstellung nicht unbedingt nieder. Doch was ist das überhaupt: Tierwohl? Wie lässt es sich messen? Und wie umsetzen?

Mit Genussscheinen zum neuen Stall

Eine junge Landwirtin vom Irschenberg will den Hof der Eltern umbauen. Weg von der Milchviehhaltung hin zu Mutterkuhhaltung. Das Geld kommt nicht von der Bank. Die Landwirtin gibt Genussscheine für Anteilseigner aus.

Kein Bio: Kunden kaufen vor allem Fleisch aus Massentierhaltung

Auch wenn viele Kunden in Umfragen Interesse an Bio-Fleisch zeigen: Die Deutschen kaufen vor allem Fleisch aus Massentierhaltung. Und so macht Fleisch aus tierfreundlicher Haltung bei Aldi, Lidl und Co. nur einen sehr geringen Teil im Angebot aus.

Michaela Kaniber verteidigt geplantes Tierwohl-Label

Bei der Grünen Woche in Berlin dreht sich wieder alles um Ernährung - und um das Wohl der Tiere. Verbraucher möchten wissen, wie sie gehalten werden. Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber über die Pläne für ein staatliches Tierwohl-Label.

Molkereien fordern Ausstieg aus der Anbindehaltung von Kühen

Die meisten Verbraucher wünschen sich "glückliche" Kühe mit viel Platz und Auslauf, doch in Bayern ist die Anbindehaltung nach wie vor weit verbreitet. 60 Prozent der Milchvieh-Betriebe haben noch Anbindeställe. Das soll sich ändern.