Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

Brecht und Bratwurst: "Dreigroschenoper" in Eggenfelden

    Am Theater an der Rott wird die unverwüstliche Satire von Bertolt Brecht und Kurt Weill zu einem recht schwermütigen Totentanz, der mehr Tempo und Biss vertragen hätte. Gleichwohl überzeugte die opulente Ausstattung, das Publikum war angetan.

    Struwwelpeter dreht auf: "Shockheaded Peter" in Eggenfelden

      Die britischen "Tiger Lilies" machten aus dem berühmtesten deutschen Kinderbuch 1998 eine Rock-Oper. Dean Wilmington wagte sich für das Theater an der Rott an eine eigene Fassung. Es geht um Menschen zwischen Anpassungsdruck und Risikobereitschaft.

      Das Krokodil ist Deko: "In Evas dunklen Gärten" in Eggenfelden

        Beim Eggenfeldener Stück-Wettbewerb "Auf ein Wort" gewann im vergangenen Jahr die Augsburger Autorin Christina Calvo mit einer Familien-Farce: Zwei Schwestern machen sich und anderen das Leben zur Hölle, nur der Einbrecher kann kein Blut sehen.

        Held am zerbrochenen Flügel: "Ball im Savoy" in Eggenfelden

          Komponist Paul Abraham hat wieder Konjunktur: Im Januar kam sein "Ball im Savoy" in Nürnberg neu heraus, jetzt zog Eggenfelden nach - und muss sich keinesfalls verstecken! Frech, zeitgemäß und mit furioser Choreographie: So muss Operette heute sein.

          Wir machen uns alle nackt: Schnitzlers "Reigen" als Musical
          • Artikel mit Audio-Inhalten

          Kaum ein Dramatiker konnte das tragikomische Liebesleben so entlarvend auf die Bühne bringen wie Arthur Schnitzler. Das Theater an der Rott brachte seinen "Reigen" jetzt als heiter-morbides Musical heraus - in einer eigens gebauten Rotlicht-Bar.

          Geldsegen für Theater an der Rott in Eggenfelden

            Deutschlands einziges Landkreis-Theater darf sich über eine erhebliche finanzielle Stärkung freuen: Der Freistaat Bayern wird das Haus in diesem Jahr mit 360 000 Euro unterstützen. Eröffnet wurde die neue Spielzeit mit Shakespeares "Hamlet".

            Der Affe weiß zuviel: "Bericht an eine Akademie" in Eggenfelden
            • Artikel mit Bildergalerie

            Zum ersten Mal wagte sich ein Komponist an Franz Kafkas Zivilisationskritik: Peter Androsch vertonte die Geschichte vom Affen, der notgedrungen zum Menschen wird. Ein packendes Gleichnis auf Migration und Kapitalismus. Nachtkritik von Peter Jungblut.

            Zwischen Call-Center und Rucola: "Brachland" in Eggenfelden
            • Artikel mit Bildergalerie

            Mit zwei Jobs schuftet sich Mark Erhardt durchs Leben: Als Telefon-Verkäufer und Garten-Helfer, aber die Rente wird nicht reichen. Brian Lausund schrieb den Monolog eines überraschend lesefreudigen Wutbürgers. Nachtkritik von Peter Jungblut.

            Zu clever für Cancan: "Die Lustige Witwe" in Eggenfelden
            • Artikel mit Bildergalerie

            Diesmal haben die Grisetten die Hosen an: Am Theater an der Rott ist Franz Léhars Erfolgsoperette von 1905 mit starken, selbstbewussten Frauen und eher farblosen Männern zu sehen. Das begehrte Geld wird geteilt. Nachtkritik von Peter Jungblut.

            Tanz der Talente in Eggenfelden
            • Artikel mit Video-Inhalten

            Gaetano Posterino ist Choreograf, Tanzregisseur, Ballettmeister sowie künstlerischer Leiter seiner eigenen Posterino Dance Company, einer wahren Talentschmiede. Und diese Talente hatten am Wochenende in Eggenfelden ihren ersten großen Auftritt.