| BR24

 
 

Neueste Artikel

"Die letzte Sau" probt den Aufstand des kleinen Mannes

Agrarindustrie, Großbanken, Kohleabbau: Mit "Die letzte Sau" bringt das Theater Regensburg ein Stück auf die Bühne, dass sich gleich mehreren harten Themen widmet – und eher einfache Botschaften sendet.

Elf Uraufführungen - Theater Regensburg stellt Spielplan vor

Das Theater Regensburg hat seinen Spielplan für die Saison 2019/20 vorgestellt. Unter dem Motto "Visionen" gibt es insgesamt elf Uraufführungen an verschiedenen Spielstätten. Das Konzept "Klassik auf der Krabbeldecke" soll junge Familien anlocken.

So klingen Trumps Tweets am Stadttheater Regensburg

Theatralisch ist der US-Präsident ohnehin, nicht nur bei seinen Auftritten, sondern auch bei seinen Twitter-Botschaften. Der australische Komponist Tom Woods vertonte die Tweets jetzt erstmals. Sein Urteil: Trumps Texte haben Song-Qualität.

Rap und Samba: "Trump's Tweets" werden in Regensburg vertont

Der Australier Tom Woods, stellvertretender Generalmusikdirektor am Theater Regensburg, bringt die Kurznachrichten des US-Präsidenten zum Klingen: Im April soll das Konzertstück uraufgeführt werden - mit Banjo und Effekten aus der Stummfilm-Zeit.

Wie spielt man Frankenstein hochaktuell?

"Frankenstein" hat Hochkonjunktur. Das liegt am 200. Jubiläum von Mary Shelleys Klassiker, aber auch an der hochaktuellen Frage: Was darf die Wissenschaft? Eine Inszenierung am Theater Regensburg konfrontiert die Zuschauer mit einer weiteren Frage.

Sex kratzt sie nicht: "Elizabetta" in Regensburg

Die Diva braucht Leichen: Aus Angst vor dem körperlichen Verfall lässt sich Elizabetta auf dunkle Machenschaften ein. Ein Gleichnis auf den Kolonialismus und seine Blutgier. Gabriel Prokofiev vertonte das so unterhaltsam wie ätzend sarkastisch.

Georg Reischl übernimmt Ballett am Regensburger Theater

Der österreichische Tänzer und Choreograph wird ab der kommenden Spielzeit 2019/20 Nachfolger von Ballettchef Yuki Mori, der angekündigt hatte, künftig wieder in seiner Heimat Japan zu arbeiten. Von Reischl erhofft sich das Theater "neue Impulse".

Das sind unsere 10 wichtigsten Inszenierungen 2018

Christopher Rüpings Antiken-Marathon "Dionysos Stadt" erschöpft, aber macht glücklich. Rainald Goetz' "Krieg" liefert den Zuschauern beeindruckende Wort-Schlachten und "Enjoy Racism" provoziert politische Handeln - oder das Verlassen des Theaters.

Ein Schwarzer zwischen Weißwürsten am Theater Regensburg

Kann das gut gehen? Vor zwei Jahren wurde die Komödie "Wer hat Angst vorm Weißen Mann?" um einen Familienzwist in einer Münchner Metzgerei, im BR-Fernsehen gesendet. Jetzt zeigt das Theater Regensburg eine ebenso witzige wie derbe Bühnenfassung.

Komponist Reimann in Regensburg mit dem "Faust" ausgezeichnet

Er gilt als einer der bedeutendsten zeitgenössischen Komponisten: Aribert Reimann. Jetzt ist er in Regensburg für sein Lebenswerk mit dem Deutschen Theaterpreis "Der Faust" ausgezeichnet worden.