| BR24

 
 

Neueste Artikel

Gas-Funde im Mittelmeer wecken große Begehrlichkeiten

Erdgas ist das neue Gold. Der Rohstoff gilt als relativ umweltverträglich, weshalb viele Staaten auf diese Ressource setzen. Unermesslich scheinen die Gas-Funde im östlichen Mittelmeer. Die Begehrlichkeiten wachsen.

Prozess gegen Mesale Tolu: Ehemann darf Türkei nicht verlassen

Im Istanbuler Prozess gegen die deutsche Journalistin Mesale Tolu und ihren Mann Suat Corlu hat die Justiz erneut eine Ausreisesperre gegen ihn verhängt. Ihrem Mann sei bei der Einreise in Istanbul der Pass abgenommen worden, so Tolu.

Prozess gegen Mesale Tolu geht in Istanbul weiter

Der Prozess gegen die deutsche Journalistin und Übersetzerin Mesale Tolu wegen Terrorvorwürfen geht weiter. Tolu, die wieder in Deutschland lebt, wird nicht teilnehmen, ihr Mann schon. Ihm wurde bei der Einreise der Pass abgenommen.

Prozess gegen Neu-Ulmer Journalistin Mesale Tolu geht weiter

In Istanbul geht der Prozess gegen die Neu-Ulmer Übersetzerin und Journalistin Mesale Tolu und ihren Mann Suat Corlu weiter. Tolu bleibt der Verhandlung fern, Corlu dagegen ist in die Türkei eingereist. Die Behörden haben ihm den Pass abgenommen.

Fastenbrechen in Istanbul: Özil diniert mit Erdoğan

Das Foto von Mesut Özil mit Präsident Erdoğan kurz vor der WM 2018 leitete das Ende der DFB-Karriere des Fußballers ein. Nun dinieren die beiden Männer gemeinsam in Istanbul. Wird die Freundschaft intensiver?

Fall Yücel: Türkei weist Folter-Vorwürfe zurück

Das türkische Außenministerium hat die Folter-Vorwürfe des Journalisten Deniz Yücel zurückgewiesen. Es verwahrte sich gegen eine Ermahnung durch das deutsche Auswärtige Amt - die Stellungnahme sei völlig unbegründet, hieß es aus Ankara.

Bürgermeisterwahl in Istanbul: Erdogan verbittet sich Kritik

Der türkische Präsident Erdogan hat Kritik an der Annullierung der Bürgermeisterwahl in Istanbul scharf zurückgewiesen. "Unser Volk wird sich Drohungen und dem Druck nicht beugen", sagte er bei einem Auftritt in Istanbul.

Deniz Yücel erhebt Foltervorwürfe gegen die Türkei

Der "Welt"-Korrespondent Yücel ist nach eigenen Angaben während seiner einjährigen Haft in der Türkei auch gefoltert worden. Im Hochsicherheitsgefängnis von Silivri sei er geschlagen, bedroht und entwürdigt worden. Ein AKP-Politiker bezweifelt das.

Polizei findet Hundewelpen in Weißenhorn

Drei Hundewelpen hat die Polizei in Weißenhorn aus einem überfüllten Anhänger befreit. Außerdem waren über ein Dutzend Vögel in dem "nicht artgerechten" Transport unterwegs, der aus der Türkei gekommen war.

Istanbuler Bürgermeisterwahl: Wahlsieger spricht von "Verrat"

Die Istanbuler Kommunalwahl soll wiederholt werden. Wahlsieger Ekrem Imamoğlu sieht darin "Verrat". Die EU fordert eine Erklärung. Das türkische Außenministerium verbittet sich "politisch motivierte Kritik".