Zurück zur Startseite
Suche
Zurück zur Startseite
Suche

Suche | BR24

Artikelsuche

Suchergebnisse

Neuste Artikel

37. Regensburger Stummfilmwoche zum Thema Juden und Christen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

In ihrer 37. Ausgabe greift die Regensburger Stummfilmwoche das Jahresthema der Stadt auf. Hintergrund ist die Vertreibung der Regensburger Juden im Jahr 1519. Fünf Werke zum Thema Juden und Christen sollen als Filmkonzerte auf die Bühne kommen.

Ausstellung in Augsburg: Kinder auf der Flucht von 1939 bis 2015
  • Artikel mit Video-Inhalten

Flucht ohne Eltern, ein Neuanfang im Kindesalter: In der ehemaligen Synagoge Kriegshaber beleuchtet eine neue Ausstellung das Schicksal von geflüchteten Kindern, von den Kindertransporten im Holocaust bis hin zu unbegleiteten Minderjährigen heute.

Wie lange brauchen Synagogen noch Polizeischutz?
  • Artikel mit Audio-Inhalten

In Bayern gibt es 13 jüdische Gemeinden. Alle Synagogen und Betsäle stehen dabei unter Polizeischutz - eine Sicherheitsaufgabe des Staates, um Religionsfreiheit zu garantieren. Doch dieser Polizeischutz sendet unterschiedliche Signale.

Hakenkreuz-Ritzungen in Augsburger Synagoge
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Die Übergriffe auf Juden häufen sich, Vertreter Israelitischer Kultusgemeinden warnen vor einem wachsenden Antisemitismus. Auch in Augsburg hat es in letzter Zeit beunruhigende Vorfälle gegeben.

So leben in Sarajevo 4 Religionen und 3 Ethnien miteinander

    Etwa 90 Moscheen, 20 Kirchen und drei Synagogen zählt Sarajevo. Doch nicht nur religiöse, auch ethnische Unterschiede prägen die Stadt auf dem Balkan. Welche Rolle spielen sie heute, fast ein Vierteljahrhundert nach Ende des Bosnienkriegs?

    San Diego: Tote und Verletzte nach Schießerei in Synagoge
    • Artikel mit Audio-Inhalten
    • Artikel mit Video-Inhalten

    In San Diego hat ein 19-Jähriger in einer Synagoge um sich geschossen. Eine Frau starb bei dem Angriff, drei weitere Personen wurden verletzt. Präsident Donald Trump spricht von einem "Hassverbrechen".

    Neue Stolpersteine in Regensburg verlegt
    • Artikel mit Audio-Inhalten

    In Regensburg liegen jetzt zehn neue Stolpersteine. Sie sollen an die systematische Ermordung von Psychiatrie-Patienten und Behinderten in der NS-Zeit erinnern. Zudem entsteht vor der neuen Synagoge in Regensburg eine sogenannte Stolperwelle.

    Antisemitismus in Bayern: Freistaat richtet Meldestelle ein
    • Artikel mit Audio-Inhalten
    • Artikel mit Video-Inhalten

    Antisemitismus in Bayern nimmt zu. Beleidigungen und Drohungen sind in vielen jüdischen Gemeinden alltäglich. Der Freistaat will jetzt mit einer Recherche- und Informationsstelle neben Straftaten auch Vorfälle erfassen, die nicht angezeigt werden.

    Antisemitismus in Bayern: Wer greift Juden an?

      Der Bayerische Jugendring baut eine Meldestelle auf, um Judenfeindlichkeit im Freistaat besser zu erfassen. Sie soll auch darüber aufklären, von welchen Tätergruppen sie ausgeht.

      Zukunft der ehemaligen Synagoge in Rimpar weiter offen
      • Artikel mit Video-Inhalten

      Liegt die Zukunft der ehemaligen Rimparer Synagoge im Freilandmuseum Fladungen? Diese Möglichkeit prüft der Gemeinderat derzeit. Engagierte Bürger möchten das verfallende jüdische Gebetshaus am Ort im Landkreis Würzburg erhalten.