| BR24

 
 

Neueste Artikel

"Fridays for Future" jetzt auch in Passau

Erstmals streiken auch Passauer Schüler für den Klimaschutz. Sie schwänzen die Schule und treffen sich am Freitagvormittag, um für den Kohleausstieg und gegen das Bienensterben zu protestieren. Passaus Schulleiter zeigen sich überwiegend kulant.

Warnstreik am Universitätsklinikum Erlangen

Heute Morgen hat am Uniklinikum Erlangen (UKER) ein erster Warnstreik stattgefunden. Die Gewerkschaft Verdi hatte dazu die Tarifbeschäftigten und Auszubildenden des Universitätsklinikums im Rahmen der Tarifrunde der Länder aufgerufen.

Warnstreiks in Textil- und Bekleidungsindustrie gehen weiter

Die Beschäftigten der bayerischen Textil- und Bekleidungsbetriebe erhöhen mit weiteren Warnstreiks den Druck auf die Arbeitgeber. Am Montag legten Beschäftigte in Oberfranken und Oberbayern vorübergehend ihre Arbeit nieder.

Verdi-Warnstreiks am Hamburger Flughafen

Am Flughafen Hamburg hat um 3:00 Uhr am Morgen ein ganztägiger Warnstreik des Bodenpersonals begonnen. Reisende müssen sich auf Verspätungen und Flugstreichungen einstellen. Der Airport rief Passagiere auf, so wenig Gepäck wie möglich aufzugeben.

Warnstreiks in der Textilindustrie

Bei den ersten Warnstreiks in der Tarifrunde der Bekleidungs- und Textilindustrie haben in Bayern rund 300 Mitarbeiter am Freitag die Arbeit niedergelegt. Insgesamt wurden durch die IG Metall 20.000 zum Streik aufgerufen worden.

Streik bei Audi: Wer zahlt das Einkommen bei Werks-Stillstand?

Auch wenn der Streik im Audi-Motorenwerk in Ungarn jetzt beendet ist: In Ingolstadt wird deswegen bis Sonntag kein Auto produziert. Das ist auch ein Problem für die Beschäftigten, doch der Gesetzgeber hat vorgebaut.

Zwangspause bei Audi dauert bis Sonntag - Streik in Györ beendet

Wegen des Streiks im ungarischen Motorenwerk Györ hat Audi den Produktionsstopp in Ingolstadt bis Ende der Woche verlängert. Auch VW- und Porsche-Werke sind mittlerweile betroffen. Der Ausstand in Ungarn ist aber inzwischen beendet.

Produktionsstopp bei Audi in Ingolstadt verlängert

Bei Audi in Ingolstadt stehen die Bänder noch länger still als bisher erwartet: Der Produktionsstopp wegen des Streiks im ungarischen Werk Györ wird bis mindestens Donnerstag verlängert. Die Folgen bekommen auch bayerische Autozulieferer zu spüren.

Bänder bei Audi Ingolstadt stehen still - wegen Streiks in Györ

Der Streik im ungarischen Motorenwerk Györ legt das Audi-Werk in Ingolstadt weiter lahm. Noch bis einschließlich Mittwoch finde dort keine Produktion statt, bestätigte ein Audi-Sprecher dem BR. Der Streik in Ungarn soll eine Woche dauern.

Audi in Ingolstadt: Jobabbau durch natürliche Fluktuation

Bei Audi in Ingolstadt stehen heute und morgen die Bänder still. Grund ist der Streik im Werk in Ungarn. Unabhängig davon scheinen die guten Jahre in Ingolstadt vorbei zu sein: Die Belegschaft muss sich auf einen massiven Personalabbau einstellen.