| BR24

 
 

Neueste Artikel

Steuern für Google und Co.: Bayerische Unternehmen sollen zahlen

An Google kommt der deutsche Fiskus bislang nicht ran. In Bayern werden von Finanzämtern nun stattdessen Werbekunden des US-Konzerns zur Kasse gebeten. Die Firmen sollen sich die Steuergelder bei Google zurückholen. Doch das dürfte Theorie bleiben.

Erlangerin will keine Steuern für Militärausgaben zahlen

Eine Rentnerin aus Erlangen will mit ihren Steuergeldern keine militärischen Ausgaben mitfinanzieren. Sie klagt deshalb vor dem Finanzgericht, damit sie fünf Prozent ihrer Einkommenssteuer einbehalten kann.

Petting: Auto fährt in Fußgängergruppe - Fahndung nach Fahrer

Schwerer Unfall in in Petting im Chiemgau: Auf der Gemeindestraße hatte ein Wagen drei junge Männer erfasst. Unklar ist, wer am Steuer saß. Die Polizei bittet nun Zeugen, sich zu melden.

EuGH-Anwalt: Klage Österreichs gegen Pkw-Maut abweisen

Der Generalanwalt des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) hat sich dafür ausgesprochen, die Klage Österreichs gegen die deutsche Pkw-Maut abzuweisen. Die geplante Entlastung deutscher Fahrzeugbesitzer bei der Kfz-Steuer stelle keine Diskriminierung dar.

Bundeshaushalt: Scholz warnt vor Milliardenloch

Die Konjunktur lässt nach, die Steuereinnahmen sinken: Das setzt dem Bundeshaushalt zu. Finanzminister Scholz rief seine Ministerkollegen jetzt zum Sparen auf - vor allem beim teuren Beamten-Apparat.

Tödlicher Unfall mit Streifenwagen: Polizist wird angeklagt

Vor neun Monaten ist ein Mopedfahrer nach dem Zusammenstoß mit einem Streifenwagen ums Leben gekommen. Jetzt muss sich der Polizeibeamte am Steuer vermutlich bald vor Gericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth hat Anklage erhoben.

Streit um Steuernachzahlung beim ADAC

Wegen einer hohen Steuernachzahlung gibt es Streit im ADAC. Rund 100 Millionen Euro musste Deutschlands größter Verkehrsclub für die Jahre 2016 bis 2018 nachträglich abführen. Doch nun gibt es Streit darüber, wer die Kosten trägt.

ADAC: 100 Millionen Euro fällig - Regionalclubs wollen klagen

Der ADAC muss über 100 Millionen Euro Steuern für die Jahre 2016 bis 2018 nachzahlen. Der Verwaltungsrat will, dass sich die Regionalclubs anteilig an den Kosten beteiligen. Doch die drohen jetzt mit einer Klage.

Brasilianischer Präsident wirbt für ein "neues Brasilien"

Der brasilianische Präsident Bolsonaro hat bei seinem ersten internationalen Auftritt eine wirtschaftliche Öffnung seines Landes angekündigt. Beim Weltwirtschaftsforum versprach er, die Steuern zu senken und staatliche Unternehmen zu privatisieren.

EU contra Steuervermeidung: Ein Kampf gegen Windmühlen

Großkonzerne zahlen fast nirgendwo in der EU den gesetzlich vorgeschriebenen Steuersatz. Das geht aus einer aktuellen Studie hervor, die die europäischen Grünen in Auftrag gegeben haben. In Deutschland beträgt die Differenz demnach 10 Prozentpunkte.