| BR24

 
 

Neueste Artikel

Börse: DAX schließt mit kleinen Gewinnen

Am Ende einer schwachen Handelswoche hat sich der DAX etwas erholt. Positive Analystenkommentare halfen den Aktien der Deutschen Börse. Stellenabbau bei Thyssenkrupp hat Auffanggesellschaften zur Folge, und der Ölpreis fällt.

Stellenabbau bei Automobilzulieferer SMIA in Michelau

Der Automobilzulieferer SMIA aus Michelau im Landkreis Lichtenfels baut 100 seiner 1.800 Arbeitsplätze ab. Der Hauptgrund: Weniger Aufträge von Autoherstellern und der Dieselskandal.

Betriebsbedingte Kündigungen bei Thyssen nur in Ausnahmefällen

Der kriselnde Thyssenkrupp-Konzern will bei dem angekündigten Abbau von 6000 Stellen weitgehend ohne betriebsbedingte Kündigungen auskommen. Darauf haben sich Vorstand und Arbeitnehmervertreter in einer Grundlagenvereinbarung festgelegt.

Stellenabbau und Kurzarbeit bei Bavaria Yachtbau

Etwa ein Jahr nach der Insolvenz haben bei Bavaria Yachtbau in Giebelstadt die Bestellungen noch nicht Fahrt aufgenommen. Nun reagiert die Firmenleitung: 29 Beschäftigte wurden entlassen und Kurzarbeit für die Zeit von Juni bis Oktober beantragt.

Warnstreiks gegen Stellenabbau in Aschaffenburg

Die IG Metall ruft die Beschäftigten des Automobilzulieferers Joyson Safety Systems in Aschaffenburg zu weiteren Warnstreiks auf. Die Gewerkschaftler kämpfen gegen den Abbau von 500 Arbeitsplätzen und die Schließung eines Werks.

Media Markt und Saturn planen großen Stellenabbau in Bayern

Der Elektronikhändler Ceconomy steckt in der Krise, das hat auch Folgen für die Mitarbeiter der Tochterunternehmen Media Markt und Saturn: Hunderte Stellen sollen wegfallen. Betroffen sind vor allem die Standorte Ingolstadt und München.

Mediamarkt-Saturn: Hunderte Mitarbeiter bangen um ihre Jobs

Angst vor Stellenabbau in Ingolstadt: Schon lange gibt es Gerüchte, dass der Elektroriese Mediamarkt-Saturn in der Krise ist. Nun steht fest: Das Unternehmen will jährlich bis zu 130 Millionen Euro sparen. Hunderte Mitarbeiter bangen um ihre Jobs.

Kuka macht zum Start ins Geschäftsjahr mehr Gewinn

Nach einem schlechten Geschäftsjahr 2018 sieht es bei Kuka wieder etwas besser aus: Der Augsburger Roboterbauer machte im ersten Quartal 2019 mehr Gewinn. Allerdings konnte Kuka bei den Aufträgen nicht zulegen.

Premium Aerotec: Betriebsrat bewertet Aiwangers Besuch positiv

Betriebsrat Sebastian Kunzendorf hat den Einsatz von Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger bei Premium Aerotec gelobt. Aiwanger will mehrere Gespräche führen, um den drohenden Stellenabbau zu verhindern. Mehr als 1.000 Jobs sind gefährdet.

Aiwanger glaubt an die Zukunft von Premium Aerotec

Bei seinem Besuch im Premium Aerotec-Werk in Augsburg hat Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger betont, es gehe jetzt besonders darum, Aufträge zurückzugewinnen. Um einen massiven Stellenabbau zu verhindern, möchte Aiwanger auch mit Airbus sprechen.